Die Schwachstelle mit der Bezeichnung "BleedingTooth" ermöglicht eine Remote Code Execution bei betroffenen Linux-Geräten - ab Kernel 4.8 (einschließlich) bis Kernel 5.10 (exklusive).
Also mal Patchen, sobald Updates verfügbar sind.

Hinweis: Android ist davon NICHT betroffen.

heise.de/news/BleedingTooth-Fo

Follow

@reinerh @kuketzblog

Da steht zumindest der commit drin... dann mal gucken, ob das schon germerged ist...

· · Web · 0 · 0 · 0
Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community