Follow

Ich hab meine alten DVDs & Co digitalisiert und weggeworfen, aus Ermangelung eines passenden Laufwerks. Was möchte man denn unter macOS oder Linux/FreeBSD um die Sachen schnell ordentlich umzubennen? Idealerweise werf ich Datei(en) und IMDB-ID hin und der Rest läuft automagisch.

Unter Windows scheint Filebot beliebt, aber 55€ für die hässliche macOS-Version ist fast so schlimm wie Windows zu benutzen. Ich möchte beides nicht.

· · Web · 4 · 7 · 1

@Cheatha

Automatisch ist es zwar nicht, aber dafür sehr benutzerfreundlich: #puddletag

de.m.wikipedia.org/wiki/Puddle

Ähnelt vom Design her sehr dem Windows Programm "mp3tag"... Etwas anderes nutze ich für meinen Bedarf nicht, Autotaggern vertraue ich nicht wirklich bzw. es brauchte bislang immer händische Nacharbeit.

Umbenennen erfolgt dann auf Grundlage der getaggten Dateien mittels einfachem Shortcut.

@Cheatha Es gab mal ein Tool, was beim Rippen von CDs automatisch ID3-Tags verteilt hat. Ich meine das Ding hieß cdrip, aber ich finds grad nicht mehr. Das hat irgendwie rausgefunden, was für eine CD das ist, und dann im Internet die Titel und Interpreten nachgeschlagen. Ob das nach dem Rippen noch geht, weiß ich auch nicht.

@Cheatha
Für Serien empfehle ich "tvnamer" in der Kommandozeile

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community