BigBlueButton ist anscheinend leider doch gar keine so tolle Software:

Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.

golem.de/news/big-blue-button-

@dd Der Umgang mit gemeldeten Sicherheitsproblemen muss in der Tat dringend besser werden. Aber immer noch besser als proprietäre Dienste einzusetzen. Ich hoffe, dass das Team von die Probleme in den Griff bekommt; die meisten der im Artikel genannten Probleme sind ja inzwischen gefixt. Immerhin kann man solche Dinge durch den offenen Code überhaupt einsehen. Ich erinnere da nur mal an den -Client für Windows, der damals komplett veraltete Bibliotheken verwendet hatte.

· · Web · 1 · 2 · 4

@CryptGoat
einerseits hast du natürlich Recht, andererseits waren die im Artikel gemeldeten Sicherheitslücken schon sehr krass und der Umgang damit wirklich unprofessionell und fahrlässig. Ich weiß ehrlich nicht, ob da noch gilt: Lieber schlecht gemacht als gar nicht. Immerhin ist BBB bei uns an der Uni direkt an Moodle gekoppelt und damit an einen ganzen Haufen sensibler Daten.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community