setzt EU-Auflagen zur Wahlfreiheit bei Browser und Suchmaschine auf -Mobilgeräten so um, dass alternative Suchmaschinen 1. dafür zahlen müssen, um in der Auswahl zu sein, und 2. jedes Mal zahlen müssen, wenn Nutzer.innen sie wählen.

Das ist mehr als dreist. /c

@Digitalcourage Das ist scheisse,aber auch nicht wirklich verwunderlich.Google ist ein boesartiger Monopolist und da nutzt man eine EU Strafe halt gerne mal,um damit noch mehr Geld zu verdienen.Aber diese dreiste Aktion setzt ja sowieso voraus,dass man den Google Muell noch installiert hat,was bezueglich Datenschutz keinesfalls zu empfehlen waere.Die beste Loesung: Handy rooten,Google Muell loeschen,Aptoide oder F-Droid installieren,damit den Firefox installieren und dann im Firefox kostenlos die Suchmaschine auswaehlen,die man mag.

@Digitalcourage Korrektur: Soweit ich es lese, bieten die Suchmaschinen eben *nur* auf letzteres, also nur auf den pro-Klick/-Wahl-Preis, es gibt keine Gebühr für das bloße Darstellen.

@Digitalcourage
Siehe die #Google FAQ:
"Beyond the price that winning bidders will pay each time a user selects them from the choice screen, there are no costs associated with the auction or the choice screen. In particular, there are no upfront fees for participation in the choice screen, and no fees for search providers appearing in the choice screen without being selected by a user."

@rugk Aber in die Auswahl werden nur die drei alternativen Suchmaschinen aufgenommen, die bereit sind, jedes Mal am meisten zu zahlen, wenn ein.e Nutzer.in sie statt Google auswählt.

Der Plan ist so teuflisch, dass er sich kaum in Sprache fassen lässt. /c

@Digitalcourage Da man weiß, wie Google tickt, sehe ich den Fehler in der Umsetzung eher bei der Politik in Brüssel. Es wäre ein Leichtes gewesen, die "richtigen" politischen Rahmenbedingungen für die Umsetzung vorzugeben...es ist aber eben so vorgegeben worden...vielleicht durch Druck aus Übersee?

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!