Follow

meine Eltern haben heute beim RĂ€umen eine Badische Zeitung vom 2. Juli 1988 gefunden... 😳

@Escuincle vielleicht auch mal die Doku „Taste the Waste“ anschauen. Dann braucht man weniger durch den Atlantik segeln und konzentriert sich lieber auf den Kern des Problems

@SeanGeil ist halt leider immer einfacher mit dem Finger auf jemanden zu zeigen, als sich an die eigene Nase zu fassen und sein eigenes Verhalten zu Ă€ndern 😞

@Escuincle entweder hast du mich falsch verstanden oder ich verstehe dich jetzt falsch. Die ErwĂ€hnung der Doku sollte jetzt eigentlich ein Hinweis auf eins der grĂ¶ĂŸeren Probleme sein

@SeanGeil sorry, ja, da habe ich Dich falsch verstanden... hĂ€tte vorher mal „Taste the Waste“ googlen sollen

@Escuincle die Doku regt zum Nachdenken an. Zudem zeigt sie, dass vieles was uns eingeredet wird eventuell nicht das Hauptproblem ist

@SeanGeil danke fĂŒr den Hinweis, steht jetzt auf meiner Watchlist

@x2ero
Die werden sagen, dass auslÀndisches MÀdchen sich umsonst auf das Schnellboot gesetzt hat.

@Escuincle

ja, ich kann mich auch an warnungen in den 90ern erinnern, dass wir auf einen klimawandel zusteuerten ...

von wegen "neu" ..
und beim nochmaligen lesen fĂ€llt mir so als nebengedanke auf, dass  bei den leuten, die so etwas beim ausrĂ€umen gefunden haben, vermutlich das ausrĂ€umen jahre dauert, wenn die sich jede alte zeitung ansehen, die sie in die papiertonne zu werfen planen.

@Escuincle 'konnte ja keiner ahnen ...'

'aber die chinesen!!11!!'

'und ĂŒberhaupt: DER RUSSE WARS!'

@Escuincle
Tja, schon damals begann die politisch opportunde LĂŒge vom bösen CO2. Die Falsche Ursache fĂŒr eine erkennbare Entwicklung benennen, um nichts wirksames tun zu mĂŒssen.
Dabei war schon seit den 1970er-Jahren bekannt, dass es Entwaldung, industrielle Landwirtschaft und Zersiedelung sind, die die Bodentemperatur erhöhen, weil weniger Wolken mehr PrimÀrstrahlung durchlassen und Nutzpflanzen viel weniger Energie speichern können als WÀlder...
CO2- ist da nur ein kleiner RestverstÀrker...

@Datenschutzgeno @Escuincle interessant dass weniger Wolken auch zu ErwĂ€rmung fĂŒhren können. Trotzdem, es ist zwar so dass Wasserdampf (und Methan) eine viel stĂ€rkere Wirkung auf den Treibhauseffekt hat als CO2, aber CO2 wird seit einem Jahrhundert in einem nie gekannten Ausmaß freigesetzt. CO2 ist ein vergleichsweise schwaches Klimagas, aber die Massen von Öl die wir seit der industriellen Revolution verbrand haben machen das wieder wett.

@stergro @Escuincle
Leider hat der CO2-Hype einige physikalische GrundsĂ€tze bei einigen "Forschern" ausser Kraft gesetzt. Ich habe beim BegrĂŒnder der moderenen Klimatologie studiert und kenne die komplizierten ZusammenhĂ€nge der AtmosphĂ€re. Simple Physik: wird in ein System keine Energie eingespeist, kann sich diese nicht vermehren. Allenfalls anders verteilen. Das gilt auch fĂŒr das Strahlungsgleichgewicht der Erde. Aber um das im Detail zu erlĂ€utern, reichen die paar Zeichen hier nicht.

@stergro @Escuincle
Die isoliert betrachtete ReflektionsfĂ€higkeit von CO2, Methan und Lachgas ist unbestritten. Entscheidend in der AtmospĂ€re aber sind das VerhĂ€ltnis zum gelösten Wasserdampf und die PrimĂ€rstrahlungsdosis. Und diese Faktoren haben komplexe Wechselwirkungen und beeinflussen massiv die Luftmassendynamik. All dies fehlt in den aktuellen Prognoseversuchen. Wurde aber in frĂŒheren Modellen mit anderen Annahmen schon betrachtet, die zu deutlich stĂ€rkerer ErwĂ€rmung fĂŒhren.

@stergro @Escuincle
Vielleicht ein simples Beispiel: Wenn ich ein Treibhaus abschatte, vermindere ich seine Wirkung sehr viel stÀrker als wenn ich IR-durchlÀssiges Material verwende (Steinsalz z.B.)
Wir haben durch die Regenwaldrodung mit der dadurch fehlenden Wolkenbildung die Abdeckung von der Erde genau dort weggezogen, wo die stÀrkste PrimÀreinstrahlung herrscht.

@Datenschutzgeno Danke fĂŒr die Antwort. Hast Du mir vielleicht weitergehende Literaturempfehlungen?

@Escuincle
Besondere Empfehlung:
Wald als Umweltfaktor in der Grenzschicht Erde, AtmosphĂ€re. MĂŒnchen 1973
The World Water Balance: Mean Annual Global, Continental and Maritime Precipitation, Evaporation and Runoff. MĂŒnchen 1975

@Escuincle Ja das Wissen is Uralt. Siehe z.B. Bericht des Club of Rome zur Lage der Menschheit. Gabs damals schon. youtube.com/watch?v=F6uZJ4nWUP

@Escuincle
dazu passt auch die WDR Dokumentation "Die geheimen Machenschaften der Ölindustrie". Leider (natĂŒrlich) nicht mehr online abrufbar.

Die Doku befasst sich unter anderem mit Studien die von GroĂŸĂ¶lkonzeren in den 60iger in Auftrag gegeben worden sind und deren Ergebnisse, sowie deren heutigen Einfluss auf die US Regierung.

#4starsoutof5 #am #meineemfehlung #klima

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social - because anarchy is much more fun with friends.
chaos.social is a small Mastodon instance for and by the Chaos community surrounding the Chaos Computer Club. We provide a small community space - Be excellent to each other, and have a look at what that means around here.
Follow @ordnung for low-traffic instance-related updates.
The primary instance languages are German and English.