Follow

Ein paar lose Gedanken zu CN (Inhaltswarnungen und Triggerwarnungen). Vorher möchte ich festhalten: ich betrachte niemanden als Nazi oder bescheuert, der irgendwas davon anders sieht, als ich.

Mit der App, die ich nutze (und 90% meiner Mastodon-Nutzung passiert mit dieser App), kann ich nicht aussuchen, ob alle CNs automatisch aufgeklappt werden sollen. Heute war meine halbe Timeline zugeklappt. Frei heraus: das nervt. Ja, könnte ja was für ne andere App bezahlen. Aber ich mache es nicht. Meine Entscheidung.

So betrachtet hinterlässt mich jeder 2. Mastodon-Besuch eher erschöpft. Also schaue ich hier immer weniger rein. Die CN-Funktion trägt damit ein klein wenig dazu bei, dass ich Birdsite lieber nutze. Dort habe ich mich eingerichtet - es passt mit meiner Timeline besser zu mir.

Das war nicht immer so. Es gab Zeiten, da konnte mich ein Besuch auf twitter für den Rest des Tages runterziehen. Weil Leute da einfach ekelhaft zueinander waren. Oder weil Leute in einer Art getwittert haben, die mich irgendwie triggerte. Ich habe 2012 twitter verlassen, Account verschenkt, 2 Jahre auf ADN rumgehangen. Mich wohl gefühlt.

Seit 2014 bin ich wieder aktiv dort und habe mit all der Distanz der vergangenen 2 Jahre Regeln und Grundsätze für mich gefunden. Ich gehe nicht auf twitter, wenn ich Stress habe. Twitter ist im Zweifel nur MEHR Stress. Ich sehe es als meine Verantwortung, mich dahingehend selbst zu regulieren - nicht als die Verantwortung anderer User*innen.

Ich habe insbesondere in den anderthalb Jahren und später immer wiederkehrenden Episoden meiner Depression gelernt, Social Media nicht als Stress Release zu nutzen. Sondern eher Yoga, Kochen, Podcasts, Lesen... was auch immer. Social Media ist DIE WELT (TM). Wenn ich Kontakt brauche, spreche ich in unguten Phasen eher Freunde an und meide die Welt.

Ich habe gelernt zu blocken und zu entfolgen. Erst neulich wunderte sich jemand über einen Block durch mich. Ja, auch ich reagiere empfindlich auf manche Dinge und entscheide manchmal, mit manchen Leuten oder Themen einfach nichts zu tun haben zu wollen. Wenn es wirklich überhaupt nicht sein soll, gibt es nen Block.

Ich entscheide auch ganz bewusst, wem ich folgen will und schmeiße regelmäßig Leute aus der Timeline. Das ist keine persönliche Fehde, sondern ein kuratieren der Inhalte, die ich sehen will (oder nicht). Wichtig aber auch, dass ich genug Leute in der Timeline habe, die mir GUTE LAUNE machen. Ganz explizit.

Wie werde ich also alles hier handhaben? Davon abgesehen, dass ich hier immer weniger aktiv bin - was ich selbst ein wenig schade finde, aber hier ist einfach weniger los und die Auswahl doch eingeschränkt - würde ich sagen: Ich verzichte nicht gänzlich auf CWs, aber ich nutze sie selten und wohl eher bei echt hartem Tobak. Nein, dazu gehören weder Essen noch Donald Trump.

Ich stelle mich damit nicht über Menschen, die das anders haben wollen - ich empfehle diesen Menschen, mich im Zweifel eben aus der TL zu streichen. Das ist nicht Faulheit oder Rücksichtslosigkeit - das ist einfach eine andere Herangehensweise und Nutzung dessen, was ich als „DIE WELT“ bezeichne, die ich auch immer als etwas betrachte, was eine Zumutung ist. Ich will in Wechselwirkung mit dieser Welt kommen, wenn ich hier bin. Ich habe private Erholungsorte wenn ich Erholung brauche.

Für mich ist das einfach nur eine andere Art, Dinge zu nutzen. Ich will das nicht bewerten. Es ist einfach anders. Ich möchte auch betonen, dass ich glaube ich inzwischen (nach ein paar Wochen, die das ganze in mir gären musste) VERSTEHE, was den Wunsch nach CNs begründet und ich respektiere das. Indem ich es trotzdem nicht so handhabe sage ich nicht: ihr seid doof - ich sage nur: für mich ist das hier etwas anderes, als für euch. ich nutze das hier anders.

Und ich glaube, wir können gut nebeneinander existieren hier. Ich habe Teile dieser Sache früher (TM) anders gesehen. Ich war der Meinung, dass Leute die Zumutungen der Welt auch aushalten müssen und ich war der Meinung, dass zu viele Triggerwarnungen sogar schädlich sind. Dass sie einen Diskurs schwächen, dass sie Empfindlichkeiten fördern usw... Diese Meinung habe ich geändert. Ich halte es für jedermenschs Recht, sich seinen Ort hier nach eigenen Bedürfnissen einzurichten. Was geht’s mich an?

Aber ich richte es mir hier eben auch so ein, beziehungsweise nutze es so, wie ich es gut finde. Eventuell muss ich dafür ne andere App kaufen. Oder nur noch Leuten folgen, die das ähnlich sehen, wie ich. Keine Ahnung - aber ist ja auch nicht euer Bier, wie ich es mir hier einrichte.

und dass threads hier völlig anders sortiert werden, als drüben, ist auch gemein! 😩

@Kadda wieso bezahlen? Die Apps sind doch alle frei.

@benni ich bekam mehrmals „Toot!“ empfohlen, das kostet 4.49€

@Kadda @benni der Dokumentation halber: so sehen dafür die Settings in Toot! aus, mag die App sehr.

@Kadda @benni auch interessant: Mast von Shihab Mehboob apps.apple.com/de/app/mast/id1 das ist die bisher einzige mit „richtigem“ DM-Modus. Aber noch etwas buggy.

@Kadda Dennoch stimme ich dir voll und ganz zu. Allerdings nutze ich Mastodon eh nur im Browser (Desktop) und Twitter nicht mehr. Mobil sorgt das für zu viel Stress und Zeitverschwendung. Auf dem Desktop gucke ich nur wenig rein, ständig CWs aufzuklappen nervt halt auch eher... Dennoch sind die Leute immerhin freundlicher als auf Twitter.

Und als ich das gelesen habe, hatte ich die ganze Zeit deine Stimme im Kopf. Danke für die Wochendämmerung. <3

@DC7IA Ich tagge @Kadda doch mal besser mit. Das propagiert sich nämlich auch in manche Apps weiter. Vielleicht mal ausprobieren.

@esureL @Kadda Oh, danke. Das habe ich auch nicht gefunden.

@DC7IA Sehr gerne! :) Wenn du eh nur das WebUI benutzt, sollte das ja sehr direkt helfen.

@Kadda Auch drüben sollte man mit #3 auf #2 (nicht #1) antworten, damit ein ordentlicher Thread entsteht. :)

Ernstgemeinte Frage: Wieso ist ausklappen eigentlich... anstrengend? (Ist das überhaupt das richtige Wort?)

Man interagiert doch ständig mit Toots? Favs, Boosts, Replys, andere Replys anschauen, Threads nachvollziehen ... Man tippt also eh immer irgendwo drauf und hat den Finger durchs Scrollen eh da.

@esureL ich scheitere da auch drüben so sehr dran (an Threads jetzt), dass ich das nur noch im Browser mache, wo mir das direkt angeboten wird.

Warum ist das anstrengend? Keine Ahnung - ich kann nur sagen, dass es das ist. Vielleicht: Ich bin scrollerin. Ich tippe eben nicht ständig, sondern scrolle. Und tippe nur, wenn ich tatsächlich nen Thread lesen will... Und dann tippe ich, und alle antworten sind schon wieder zugeklappt. Heute so gewesen.

@esureL aber ehrlich: ich finde die Frage so wenig zielführend, wie die Frage „warum hältst du das nicht aus? ist doch nur essen?“

genau darauf zielt mein Thread ja ab. Wir ticken halt alle anders. Und das ist ja auch okay. Und gleichzeitig ist es auch immer schon so gewesen, dass das nervigste an anderen Menschen ist, dass sie verdammt nochmal nicht so ticken, wie man selbst!!! 😃

@Kadda Ich versuch nur selbst ein bisschen mehr dahinterzukommen. :) Im Web und in Tusky gibt's oben rechts in 'nem Thread ein Auge-Symbol, das direkt alles aufklappt. Keine Ahnung, ob's das in Amaroq auch gibt.

@esureL es gibt ein auge, das klappt aber nur den angetippten Toot auf, nicht die Antworten.

@Kadda @esureL schaut euch mal pinafore.social an. Das ist ein Mastodon-Webclient (Browser only) der unterwegs sehr gut funktioniert.
Da gibt’s auch einige Einstellmöglichkeiten zu sensiblen Medien und so.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social - because anarchy is much more fun with friends.
chaos.social is a small Mastodon instance for and by the Chaos community surrounding the Chaos Computer Club. We provide a small community space - Be excellent to each other, and have a look at what that means around here.
Follow @ordnung for low-traffic instance-related updates.
The primary instance languages are German and English.