Follow

Vielleicht ist es gar nicht so blöd wenn kauft und die das platt machen. Das könnte endlich den Weg frei machen für ein offenes und freies CPU-Design wie
Ich hoffe da ein wenig auf die Chinesen, die schon viel Geld reingesteckt und verstanden haben, eine solche offene Plattform die Zukunft ist, insbesondere nachdem sie gesehen haben wie Huawei und ZTE von westlicher Technolgie abgeschnitten wurden.

· · Web · 2 · 2 · 2

@LittleAlex
Die Lizenz der RISC-V ISA lässt proprietäre Hardware zu, wirklich offen muss da nichts werden. Wobei mir chinesische Unternehmen auch sehr häufig auffallen mit schlechter Umsetzung von (F)OSS :/

@gom Wahr, aber derzeit haben wir nur geschlossene Plattformen ohne das Potential geöffnet zu werden.
Mit sehe ich zumindest die Möglichkeit, dass sich mehr Unis und andere offene Forschung damit befasst und das Ergebnis public domain wird, in welcher legalen Form auch immer.
Dass es das wird ist auch ein wenig unsere Aufgabe in der Richtung bei Politik und auch Wirtschaft zu lobbyieren.

@LittleAlex
Öffne könnten die sich mit ARM MIPS Power alle schon länger ist nur nie passiert. Bin da Pessimist

@gom Deswegen können die alle von mir aus auch sterben. Eine offene Prozessorplattform wäre ein wichtiger Schritt hin zu offener Hardware.
Seit Jahren gibts einen mehr oder weniger offenen Kampf gegen general purpose computing, egal ob von Apple, Google oder Microsoft. Selbst wenn wir freie OS haben, das nützt wenig, wenn sie auf nix läuft.

Das muss nicht RiscV sein, aber ich denke diese Plattform ist am weitesten fortgeschritten und hat Potential.

@LittleAlex RISC-V schaut gut aus, Vektorextension, Hybervisor etc. werden als Spec. finanlisiert. Die freien Hardwaredesigns die es gibt sind nur alle eher unterwältigend. Offene Projekte die 64bit mit gescheit großen Caches und eine MMU liefern sind mir derzeit nicht bekannt.
Naja und die IP für USB & Co muss man in der Regel sowieso zukaufen :/

@LittleAlex Dann haben jetzt alle großen CPU Designer eigene GPU Designer.
Ich bin mir nicht sicher, ob das für Interoperabilität gut ist.

Bei RISC-V ist mein Gefühl, dass da bereits in vielen Firmen im Hintergrund dran gearbeitet wird. Bsp: Festplattencontroller.
Gibt halt noch nicht viel öffentlich sichtbare Endkundenprodukte.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community