Follow

Weil es beim letzten Mal so toll geklappt hat, Eure nochmal, bitte.

Heute könnten die in einem Tätigen ihr Wissen mit mir teilen.
Welche zum Organisieren, Verwalten und Managen Eures Vereins nutzt oder empfehlt Ihr?

@Netzpetze LibreOffice und LaTeX. Ist ein kleiner Verein (40 Mitgl.).

@Netzpetze @maddin LaTeX auch hier (etwa 120 Mitglieder), dazu auch noch sehr viel über Etherpad, Mumble und Mailinglisten-Software auf eigener Infrastruktur für die Organisation. Für die Buchhaltung JVerein. Und dazwischen relativ viel Selbstgeskriptetes… (jaja, hier sind halt alle sehr technikaffin 😁)

@daniel_bohrer @maddin
Ah, okay. Also auch viel selbst zudammengestelltes und -kombiniertes. Nicht schlecht. 🙂

In Hinblick auf meine Zielgruppe (nicht sehr technikaffin) hoffe ich noch auf ein, zwei Antworten über integrierte Anwendungen. Werden vermutlich dann eher kommerzieller Natur sein.

@Netzpetze JVerein hat schon recht viel Funktionalität, was das anbelangt, Buchhaltung, Mitgliederverwaltung, Serienbriefe etc. Aber es ist leider auch das einzige, was ich als quelloffene Software kenne.

@daniel_bohrer
Ich habe mir das mal ganz grob angesehen - sieht optisch recht bodenständig aus, ohne viele grafische Spielereien. Gefällt mir ganz gut, ich nehme das mal in die Auswahlliste auf - vermute aber, die zu 80% älteren Herren sind damit überfordert. Einen Versuch ist es aber wert. :)

@Netzpetze Rocketchat für Kommunikation, Libreoffice für Mitgliedsbeiträge und Anschriften.

@Bobo_PK
Ah, auch die selbst kombinierte Variante. Danke. 🙂

@Netzpetze Gerade dabei einen Verein von knapp 400 Mitgliedern auf CiviCRM umzustellen. Hat eine krasse Lernkurve, aber kann echt viel. Wir verwenden's fürs SEPA-Lastschriften der Mitgliedsbeiträge, Rundmails/Serienbriefe an bestimmte Untergruppen, und irgendwann(tm) auch für Veranstaltungsorganisation (Anmeldungen verwalten).

@Netzpetze CiviCRM ist freie Software. Wegen der Komplexität der Software bietet sich Austausch mit anderen Nutzenden an. Dafür haben einige Vereine und NGOs den Verein „Software für Engagierte“ gegründet sfe-ev.org/ .

Es gibt auch kommerzielle Anbieter, die einen unterstützen können. Wir sind mit dem Verein Kunde bei Systopia systopia.de/ . Die haben sich um die CiviCRM-Installation gekümmert und machen regelmäßig Updates. Sie bieten auch Schulungen an.

@Netzpetze Neben CiviCRM benutzen wir noch Nextcloud für Dateiaustausch.

@blipp
CiviCRM habe ich mir gestern abend noch kurz angesehen, das werde ich heute noch etwas genauer machen. Sah wirklich gut aus und könnte für meine Zielgruppe ganz gut funktionieren - auch der theoretisch mögliche Support ist ein großer Pluspunkt. Neben dem Punkt "freie Software", versteht sich (da werde ich wohl am Meisten Ünerzeugungsarbeit leisten müssen. 🤭)

@Netzpetze Ich habe damals für einen Verein, der regelmäßig Physik-Seminare für Schüler*innen ausrichtet, mit Drupal eine Seite gebaut, über die alles ablaufen sollte. Das hat aber nur funktioniert solange ich selbst viel Arbeit reingesteckt habe. Nachdem ich weniger Zeit reingesteckt habe, wurden andere Lösungen wie Nextcloud bevorzugt.

@turion
Hmhm, das kann ich mir vorstellen. Also selbst etwas zu bauen traue ich mir nicht zu und wie es aussieht, ist die Zielgruppe eher so die "so einfach wie möglich präsentiert"-Sparte. Langfristig sollten die damit klarkommen, nicht ich. Aber ich bin begesitert, wieviele hier sich kommerzbefreit selbst helfen/organisieren. 🙂

@Netzpetze Nützlich sein zu wollen ist eine der sympathischsten Seiten der Menschen, finde ich 😄

@turion
Menschen haben sympathische Seiten?? 😱 🤭

@Netzpetze Ich hatte vor geraumer Zeit mit jVerein zu tun, welches allerdings nicht wirklich multiuserfähig war.

@imageschaden
Ah, okay. Das ist ein wichtiger Hinweis, danke. Dann fällt es für die Bedürfnisse meiner Zielgruppe vermutlich raus.

@Netzpetze Für ca. 20 Mitglieder: GNUCash für die Buchhaltung, LibreOffice für die Mitgliederverwaltung, Matrix/Element & E-Mail als primäres Kommunikationsmittel.

@pludikovsky
Hmhm, auch etwas Selbstkombiniertes. Finde ich persönlich eine feine Sache, ich fürchte aber, für die Zielmenschen ist das zu gestückelt und - leider - zu FOSSig. 😑

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community