Follow

Ich mag die Idee der lokalen Timelines hier bei Mastodon. Dadurch kriege ich ohne Aufwand ein wenig Einblick in das Leben Anderer, tendenziell Gleichgesinnter.

Die Filterblasenbildung wird dadurch aber, je nach gewählter Instanz, wahrscheinlich noch viel stärker befördert als noch bei Twitter durch schieres Auswählen der Followings.

@PattaFeuFeu Mastdodon ist gemacht um die perfekte Blase für sich zu bauen. Schon allein dadurch, dass viele Toots nie auf dieser Instanz landen werden.
Und viele von dieser Instanz nie auf verschiedenen anderen.
Nur statt dass Twitter dir algorithmisch eine Bubble baut, baust du dir selber eine. Erst suchst du die Instanz aus, dann weichst du die Blase etwas auf wenn du Leuten von anderen Instanzen auch folgst ... aber alles ist deine Wahl was du siehst.

@PattaFeuFeu Ich habe deinen Post übrigens in der lokalen Timeline gefunden ;-).

@allo Ist es ja sowieso immer und war es natürlich auch bei Twitter schon immer. Spätestens durch das gezielte Muten.

@PattaFeuFeu Keine Ahnung. Ich mute keinen und hab bis vor kurz nur Accounts mit sponsored posts geblockt, die Liste jetzt aber auch geleert.
Ich denke mental filtern muss in 99,9% der Fälle reichen ... ich will ja wissen was Leute reden :-).

@PattaFeuFeu Ich denke, das greift an beiden Seiten. Einerseits Reduzierung der möglichen Horizonterweiterung auf den "Instance Spirit", andererseits gibt es damit innerhalb dieser Blase eine "beyond Tellerrand" Möglichkeit, die Twitter in der Form gar nicht bietet.

@PattaFeuFeu Das hängt freilich sehr von der Instanz ab. Auf mastodon.social, wo ich bin, ist einfach Masse, da ist nix mit Spirit. :)

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social - because anarchy is much more fun with friends.
chaos.social is a small Mastodon instance for and by the Chaos community surrounding the Chaos Computer Club. We provide a small community space - Be excellent to each other, and have a look at what that means around here.
Follow @ordnung for low-traffic instance-related updates.
The primary instance languages are German and English.