Follow

Food 

My first attempt at making cinnamon buns (»Franzbrötchen«).

Food 

@Xjs hast du bei deinem Rezept den Teig auch 2x ausrollen müssen?

Food 

@necrosis Nein [1]! Aber vielleicht hätte das geholfen, die Form besser zu halten nach dem Backen.

[1] hamburgerliebe.blogspot.com/20

Food 

@Xjs
Das sind ja dann eher platte Zimtschnecken als Franzbrötchen.
(Sorry, ich bin da empfindlich)

cloud.texhackse.de/s/Bf6qyxzt2

@necrosis

Food 

@TeXhackse Wie gesagt, 1. Versuch. Rezept ist im Thread verlinkt – die Form blieb im Ofen nicht so stabil wie erwartet. Ich übe noch. ¯\_(ツ)_/¯

Food 

@Xjs
Ich weiß, ich wollte das Rezept bemängeln, nicht deine Ausführung :D

Deswegen hab ich meins drunter gesetzt.

Bezüglich Formstabilität und Hefeteig:
Das Rezept hat super viel Hefe, da kannst du wahrscheinlich gar nichts dafür. Allgemein hilft längere Ruhezeit, damit er die Form später beibehält.

Food 

@TeXhackse Verstehe :) Ich werde Deines auch mal anschauen!

Ich hatte eh keine frische Hefe da und habe daher ein Tütchen Trockenhefe genommen (mit der Angabe »1 Tütchen entspricht 1/2 Würfel frischer Hefe und reicht für 500 g Mehl«) – habe aber zu wenig Hefeerfahrung, um beurteilen zu können, ob das viel war. (Bild: vor dem Backen)

Food 

@Xjs
Ich hab keine Trockenhefeerfahrung :D

Mein Hauptkritikpunkt an dem Rezept ist, dass es nicht touriert, und damit ist es nunmal nur Hefeteig mit Zimt-Zucker und kein Plunderteig, den Franzbrötchen eigentlich brauchen.

Aber jetzt hab ich Lust Crossaints zu backen, danke dafür :)

Food 

@TeXhackse Kurze Nachfrage zum Rezept (weiß noch nicht, ob ich in Bälde die Zeit zum Ausprobieren finde, es scheint doch etwas zeitaufwändiger, dennoch...) kann man auch mit einem Butterersatzprodukt tourieren? Meine Frau verträgt Milchprodukte nicht so gut! (In dem o. g. Rezept hatte ich auch Hafermilch und Sojola-Margarine substitutiert)

Food 

@Xjs
Du bräuchtest eins, dass ziemlich fest wird. Sojola direkt hatte ich noch nicht probiert, kommt auf die Liste.

Ich nehme meistens Alsan in der Bio-Variante zum backen, die geht ohne Probleme. Und ich hatte mal ein paar andere getestet, die auch im Block und nicht in der Schale verkauft wurden, davon ging auch alles. Ansonsten ist vegan kein Problem, allerdings falls du das Ei auch ersetzen solltest, braucht man etwas mehr Bindung (Gluten, Stärke, oder so), sonst reißt der Teig.

Food 

@TeXhackse Ei ist bis auf weiteres kein Problem. Alsan haben wir manchmal da, gerade nicht, aber beim nächsten Einkaufen denke ich vielleicht mal dran :) danke für die Tipps!

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community