Follow

Werft Chrome weg.
Um Seitenbetreiber zu gängeln "AMP" zu verwenden, werden normale Seiten möglicherweise bald diese "achtung, langsam" Anzeige bekommen.
AMP bedeutet, Google kontrolliert alles.
Macht das bitte nicht. Lasst AMP weg.
Benutzt andere Browser.
blog.chromium.org/2019/11/movi
(via @puresick)

@amenthes @puresick auf der verlinkten seite steht aber null von AMP. und ausserdem bedeutet AMP nur google hat ein javascriptframework gebaut, nicht dass es alles kontrolliert... wer dem cdn nich vertraut kann genauso gut selbst hosten, das is genauso sicher oder unsicher wie bootstrap, jquery, oder alle anderen libraries/frameworks out there. is ja nich so wie bei gewissen anderen browsern die mal eben zu werbezwecken page content rewriten und sich bookmarks bezahlen lassen undso, firefox...

@amenthes @puresick nichmal auf der im blogpost verlinkten "info seite ueber best practices fuer schnelles web" ist irgendwo amp auch nur erwaehnt...

@amenthes @puresick das klingt fuer mich nach nix weiter als "statt nur den entwicklern zu sagen wenn sie lahmen code bauen sagen wirs jetz allen weil die entwickler sonst zu faul sind was dagegen zu tun und die user 5mal reloaden weils ihnen nich schnell genug ging"

@nonchip
Es geht nicht nur um AMP, aber allgemein ist AMP schon eine Falle.

AMP wird von Google nur verwendet, wenn du das Scripte vom Google-CDN lädst, das steht so in der Spezifikation drin. Also kein Ranking-Vorteil ohne CDN.
Und dann kopiert Google deine Seite in seinen AMP-Cache, womit du Kontrolle verlierst.
Die Befürchtung dass das Feature hier AMP bevorzugt ist wohl leider gerechtfertigt (wenn auch nicht belegt), jedenfalls wird es AMP nicht als langsam markieren.

@amenthes @puresick

@allo @amenthes @puresick hm ja das isn bisschen weird, weil zb beim amp server side renderer explizit steht dass man die scripte auch selber hosten kann, in den specs wiederrum dass googles CDN nich nur fuer amp selber sondern auch allen anderen JS code monopol hat... theoretisch ergibts ja sinn dass google schnelle CDNs und caches hat, aber joah viel unfug treiben koennen die damit schon.
aber das isn grund gegen amp, nich chromium. vor allem wenn die primaere alternative content rewrited.

@allo @amenthes @puresick und aeh, andererseits, sie koennten effektiv maximal einmal unfug treiben, weil wenn die da scheisse bauen verklagt sie so ziemlich jeder weltweit, bezweifle dass alphabet so daemlich ist... natuerlich haben sie all deine daten und nutzen sie auch (zb muss nix crawled werden wenn deine website sich selbst zu ihnen schickt, etc), was man bedenken muss. aber fuer seiten die da unbedenklich sind (zb keine daten abgreifen und indiziert sein duerfen) *kanns* sinnvoll sein.

@nonchip
Ja, ich würde auch nicht so weit gehen deswegen von Chromium abzuraten.
Ich hätte ein paar andere Gründe die gegen Chromium sprechen, aber das führt hier zu weit und die meisten Kritikpunkte sind hier glaube ich auch allen bekannt.
Auf jeden Fall boykottiere ich für meine Webseiten AMP bisher.

@allo jo selber benutz ich amp auch nich (u.a. weil inkompatibel mit meinem serverseitigen zeug, und vor allem weils einfach pfui fuehlt, dass sich ne website erstmal nochmal selbst jedesmal mithilfe von 3rdparty scripts umparsen will bevor sie "fertig" is), aber ich sehe zumindest legitime gruende warum andere es evtl verwenden wuerden... und joah hat halt mit chromium nix zu tun :P

@allo also ich mein ich benutz halt auch auf einer meiner subdomains nen cloudflare-cache (it's complicated, long story short: die machen en gateway fuer IPFS das nicht hoellisch langsam ist dank dem cache, und ich kann den content dieser subdomain aus soziopolitischen gruenden nirgendwo selber auffer platte haben), das is technisch gesehn auch nich mehr 100% in meiner kontrolle dadurch, aber ueberall wo ichs kann hoste ich immer gerne lieber mein zeug selber

@allo @amenthes @puresick ichmein wann haben wir zuletzt von Qaznet, DigiNotar oder Verisign gehoert... die werden natuerlich alles was man ihnen freiwillig gibt sowohl fuer ihren index als auch ihre werbung gerne abschnorcheln, aber zumindest so viel genuegend kapitalistischen selbsterhaltungstrieb trau ich alphabet zu, dass sie da keinen Mozilla pullen :P

@nonchip @allo @amenthes

Es stimmt, bisher ist das nur eine Vermutung. Aber wenn wir uns Google Verhaltensweise anschauen kann man mit großer Wahrscheinlichkeit sagen, dass AMP Seiten 100% bevorzugt werden.
Die „normalen“ User erkennen den Unterschied oft nicht - was ihnen auch nicht vorzuwerfen ist.

Nur werden so die User ziemlich sicher mit der Zeit in ein Google-Only-WWW geschoben (da dort ja alles grün und besonders schnell ist).

Nur leider ist dieser Weg Gift für das offene WWW.

Google sorgt doch auch jetzt schon dafür, dass viele Seitenbetreiber im Namen der Geschwindigkeit ein leeres HTML-Gerüst ausliefern und den Rest dann irgendwie per AJAX nachladen. Grässlich.

Und AMP ist ja quasi nur ein abgespecktes HTML. So ähnlich wie HTML 3.2 - ganz ohne Megabytes an Stylesheets or JavaScript-Frameworks. Und es ist ja auch nicht so, dass die Seiten auf Google-Servern gehostet werden.
Sign in to participate in the conversation
chaos.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!