Follow

Eine Plattform wie "Frag den Staat" aber für DSGVO Anfragen bei Firmen. Das wäre mal was.

@anghenfil Ja, das wäre toll, nur glaube ich hätte man mit so einer Plattform folgendes Problem:
Bei FragDenStaat geht es darum, dass die Ergebnisse der Anträge veröffentlicht werden. Daher ist es ganz nützlich die Ergebnisse irgendwo auf einer Plattform liegen zu haben (Etwas dezentraler wäre besser, aber man kann ja nicht sofort alles haben.). Bei DSGVO-Anfragen möchte man nicht, dass die Antworten veröffentlicht werden, da sie im positiven Fall eine Menge personenbezogene Daten enthalten.

@anghenfil Selbst, wenn man die Veröffentlichung der Ergebnisse abschaltet, hat man eine Plattform, durch die all die personenbezogenen Daten laufen, so eine Plattform würde ich auf keinen Fall betreiben wollen. Wenn User regelmäßige Anfragen bei ihrer Krankenkasse oder bei Ihrem Arzt machen dann hätten wir eine tolle Gesundheitsdatenbank!
Die Methoden (Reminder bei Inaktivität, Meldung beim Datenschutzbeauftragten, Vorgeschriebene Textbausteine...) von FragDenStaat sind toll

@anghenfil und würden auch super DSGVO-Anfragen passen, aber da müssen wir uns was anderes einfallen lassen.
Ich würde vorschlagen, dass man ein kleines lokales Script hat, was sich per SMTP/IMAP an deine Mailbox klemmt und von dort aus regelmäßig DSGVO-Anträge an die Firmen schickt und die Antworten trackt, ähnlich wie bei FragDenStaat.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!