Follow

Ich schränke meinen Medienkonsum (in bezug auf politische Nachrichten) in letzter Zeit bewusst ein. Macht weniger depressiv.

@anghenfil Ist keine Schande. Zum einen ist das Volumen an “Nachrichten” ein ADHS-Eichhörnchen, das inmer dahin guckt wo die größte Entropie ist (momentan USA und regional sowas absurdes wie Hildmann).
Kann man ohne Schaden drauf verzichten um die Signal/Noise-ratio zu verbessern.

@anghenfil Was mir momentan “nachrichten ignorieren ohne fear of missing out” ermöglicht: Sham Jaffs newsletter “what happened last week”. Kann ich wärmstens empfehlen und aktuelle Ausgaben gerne forwarden, wenn Du möchtest. Mir ist durchaus wichtig, zu wissen, was auf diesem Planeten so passiert, aber ich glaube nicht, dass Aufmerksamkeitsorientierte Medien da hilfreich sind.
Ansonsten, der SRF International: Podcast.
Beides mehr stimulierend als aufmerksamkeitsabnutzend/ermüdend.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community