Die allgemeine Lichtbildpflicht auf der eGK ist rechtswidrig, da sie einen Grundrechtseingriff darstellt, dessen Erforderlichkeit sich nicht ausreichend begründen lässt, denn der Großteil der beitragspflichtig Krankenversicherten ist bereits im Besitz eines allgemeingültigen Ausweisdokuments mit Lichtbild.

Meine Klage geht in die nächste Instanz: Mittwoch 19.02.2020, 11:30 LSG Berlin-Brandenburg, Försterweg 2-6 14482 Potsdam, Etage 3, Saal 8.

Die Verhandlung ist öffentlich. Wir sehen uns dort.

Follow

Erkenntnis 1 der heutigen Verhandlung:

Nur weil eine allgemeine Pflicht zur Übermittlung eines Lichtbilds an die Krankenkasse besteht, bedeutet dies noch lange nicht, dass die Kasse automatisch das Recht hat das Lichtbild auch zu speichern.

Hierfür MUSS eine ausdrückliche Genehmigung des Versicherten vorliegen, die jederzeit zurück gezogen werden kann.

Ja, ihr könnt alle von eurer Krankenkasse verlangen, dass sie euer Bild löschen.

P. S.: das Gericht ist übrigens davon überzeugt, dass die Daten auf Antrag natürlich auch umgehend aus allen Backup Rotationen gelöscht werden!!11!

Fragt da zur Sicherheit lieber gleich noch mal bei eurer Kasse nach, ob das auch wirklich so gemacht wird.

Show thread

@baccenfutter ui erzähl mehr! Wenn es dann mal sichtbar ist vielleicht auch ein Aktenzeichen? Dankeschön!

@baccenfutter Hast du mal Gericht und Aktenzeichen?
Ich wärme schon mal den Drucker auf.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community