Follow

Noch unentschlossen für die Wahl? Die CSU hat im Oktober 2020 Coronahilfen für junge Kunstschaffende versprochen. Im Juli '21 erhielten 10 Personen medienwirksam die Hilfe in Form eines Stipendiums (darunter ich ⬇️ weil Glück 🙃). Andere haben bis heute(!!) KEINE HILFE erhalten.

@bleeptrack Das ist die moderne Welt von heute. Wer keinen Plan B im Leben hat schreit nach den Staat. Bin ich eigentlich der einzige Vollidiot der nach dem Prinzip "Spare bei Zeiten, dann hast du in der Not" lebt?

Und der Staat hilft den Künstlern jede Menge, das wird nur gern vergessen: Die ARD betreibt zum Beispiel 14 (!) Rundfunkorchester. Oder 1% der Baukosten für öffentliche Gebäude ist für Kunstwerke zu verwenden. (378 Mio im Jahr 2021)

Aber meckern ist ja einfacher, gelle
@bleeptrack Aha außer mosern keine Argumente. Wenn alle Künstler so sind, bin ich froh das es keine Untertützung gibt.

@betamax65 @bleeptrack Oh, da hat aber jemand Wut im Bauch. Geht nur leider am Thema vorbei und ist damit unangebracht. Such dir bitte ein anderes Ventil.

@betamax65 @bleeptrack
Hast du richtig erkannt, ich argumentiere nicht mit dir. Du suchst auch keine Argumente, du suchst Streit. Such ihn dir woanders.

@LangerJan @bleeptrack Wenn ich Streit suchen würde dann bestimmt nicht mit Dir. Da suche ich mir jemand anderes. Irgendwer der nicht *zensiert*

@betamax65 @bleeptrack Super, Ziel erreicht. Ich wünsche dir ein fantastisches Leben.

@betamax65
Das Konzept nennt sich "Sozialstaat". Nicht alle können sich für alle Fälle 1-2 Jahresgehälter zur Seite legen.
"Verankert ist das Sozialstaatsgebot im Grundgesetz, und zwar in Art. 20 Abs. 1 GG (demokratischer und sozialer Bundesstaat) und in Art. 28 Abs. 1 S. 1 GG (sozialer Rechtsstaat). Damit wurden zwei Ziele staatlichen Handelns festgeschrieben: die Herstellung sozialer Gerechtigkeit und sozialer Sicherheit."
@bleeptrack

@pascal @bleeptrack Bleibt die Frage ob man nicht kann oder nicht will. Mit der Argumentation kann sich jeder zum Künstler erklären und sich ins Netz des Sozialstaates fallen lassen. Aber ich will da nicht jeden Unrecht tun. Es gibt auch die Künstler die sich dann eben an die Kasse eines Supermarkts setzen. Und im Bereich Altenpflege, Tourismus und Gastronomie wird man auch gerade prächtig fündig um sich zu ernähren. Aber mosern und Handaufhalten ist ja einfacher.

@betamax65 @bleeptrack Ich sehe, du hast dich noch nie als Künstler versucht.

Oder anders gesagt, wenn du von heute auf morgen deinen Beruf nicht mehr ausüben könntest, hättest du dann immer noch einen Plan B? Insbesondere dann, wenn dein Lohn gerade mal reicht um nicht zu verhungern?

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community