Früher habe ich viel Spiegel und Zeit online gelesen. Beide sind für mich nicht mehr verfügbar. Mein Browser öffnet sie nicht mal mehr. Und wenn ich zahle passiert dann das? netzpolitik.org/2020/nicht-gan
Absurd, etwas als Journalismus zu bezeichnen, was man nicht anonym lesen kann.

Follow

@reticuleena Seit ich Spiegel und Zeit nicht mehr lesen kann, weil ich uBlock verwende, habe ich die Öffentlich-Rechtlichen entdeckt, die wir alle eh bezahlen. Seitdem lese ich täglich @deutschlandfunk , NDR und Tagesschau. Sehr gute, werbefreie Nachrichten, nicht zu lang und oft sogar mit Audio.

@c0c0bird @deutschlandfunk Stimmt. Eine ähnliche Verschiebung hat bei mir auch stattgefunden. Allerdings wird da ja auch dauernd dran geschraubt, dass die dortigen Texte nicht zu lang werden dürfen, weil sie ja sonst in Konkurrenz zu den Zeitungen stehen. Und Depublikationspflichten und son Mist.

@c0c0bird @reticuleena @deutschlandfunk Ja, wobei DF teilweise echt nervt, weil manche Artikel jeden Tag und dann auch mehrfach im Feed auftauchen. Die Nachrichten an sich sind auch ultraknapp.

@GambaJo
In den offiziellen DLF-Feeds fehlen auch viele Artikel. Am besten schaut man auf die Website oder folgt hier dem inoffiziellen Bot, der anscheinend die Website nur abgrast.
Die Hörbeiträge kann man auch gut auf Spotify hintereinander weg anhören.
@reticuleena @deutschlandfunk

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community