We are looking for a supplier of a sporf = spork+knife = spoon+fork+knife combination. Preferably made of metal, and preferably short shipping distance to Germany.

Do you have any recommendation?

Our plan is to make a bulk order of >= 450 Euro to give them away against donation during to help attendees save on single-use plastic cutlery.

Picture by Jmb under cc-by-3.0 commons.m.wikimedia.org/wiki/F

Follow

Wir suchen einen Anbieter eines Schneidgöffels = Kombination aus Göffel+Messer = Löffel+Gabel+Messer. Am liebsten aus Metall und am liebsten mit möglichst kurzem Lieferweg nach Deutschland.

Hat jemand eine Empfehlung?

Wir möchten eine Großbestellung über >= 450 Euro machen um sie gegen Spende während des abzugeben. Damit möchten wir dort Essenden helfen weniger Plastik-Einwegbesteck zu verwenden.

Picture by Jmb under cc-by-3.0 commons.m.wikimedia.org/wiki/F

@c3sustainability Oder no ch einfacher: Jeder bringt einfach sein eigenes Besteck mit. Hat eh jeder zu Hause und nimmt auch nicht besonders viel Platz weg. :D

@c3sustainability Falls sich dieses Besteck als unpraktischer als normales herrausstellt, und daher nicht benutzt wird, wird aber nur zusaetzlicher Muell produziert.

Diese Aktion koennte eine gute Idee sein, ich will nur auch diese Moeglichkeit erwaehnen.

@c3sustainability ich denke diese Zacken an der Gabel sind nicht ganz so geil beim essen. Hab sodass nie benutzt, aber irgendwos laß ich mal was über Verletzungsgefahr.

@pr3d
Bei der Kunststoffvariante ist das kein Problem, ich habe so einen Göffel.
Und das Metall wird bestimmt nicht schärfer…
@c3sustainability

@c3sustainability Light By Fire hat welche aus Titan. Ich nutze den seit 10 Jahren. Bin sehr zufrieden damit.

@realramnit
Danke für den Tipp! Ein Modell aus Metall ist ohnehin unser Favorit.

@c3sustainability
Ich kenne auch nur die von Light My Fire.
Falls ihr einen Händler sucht, dann ruft dort mal an: fahrtenbedarf.de/cgi-bin/shop/

(Disclaimer: Ich spinge da öfter mal im Lager rum und kenn die Mitarbeiter)
@realramnit

@c3sustainability
Wie schneidet man damit Fleisch? Hält man ein Finger drauf, damit es nicht verrutscht?

@SimonWpt @c3sustainability
Neben der von dir vorgeschlagenen Methode fällt mir noch ein:
- die Gabel einstechen, damit das Stück Fleisch zum Mund führen und ein Stück abbeißen
- während des Outdoorurlaubs oder des Festivals auf große Fleischstücke verzichten. Gab's beim z.B. 35c3 überhaupt große Fleischstücke bei den Essensständen?
- das Fleisch oder die Currywurst beim Essensstand vorgeschnitten bekommen.

@blipp
Fleisch war nur ein Beispiel, ich hätte auch Pizza neben können. Das hat mich interessiert, weil ich mir die Nutzung in vielen Fällen nicht so gut vorstellen kann. Kommt mir nicht praktikabel vor.
@c3sustainability

@SimonWpt @c3sustainability Eine Spork ist sicherlich nicht für alle Gelegenheiten geeignet, muss sie ja aber auch nicht. Ein Kompromiss in Sachen Gewicht und Funktionalität wenn man unterwegs ist. "Bundeswehr"-Besteck ist flexibler, wiegt aber bis zu 10 mal so viel.

@c3sustainability
wir wohnen zwar im Wald, genug Besteck haben wir aber trotzdem.
Sollen wir welches mitbringen für Menschen aus der Stadt die scheinbar unter Besteckrationierung leiden?

Fasst alle Haushalte haben zu viel Besteck. Besteck ist aus Metall, das hällt ewig, und trotzdem kaufen sich Menschen immer wieder neues.

Bereits vorhandene Resourcen nutzen, statt diese zu verschwenden, um als Ersatz etwas neues zu produzieren, ist die ökologische Alternative zu eurem Vorschlag.

@hambibleibt Guter Hinweis, wir werden definitiv auf die "Packliste"-Seite im -Wiki "Besteck" draufschreiben und hoffen, dass das viele berücksichtigen. Ich frage mich aber wie viele tatsächlich 1 Gabel und 1 Löffel (auf Messer kann man bei den Essensständen glaub ich üblicherweise verzichten), also 2 Gegenstände in üblicher Küchengröße, mit sich herumtragen werden während des Kongresses. Also rein pragmatisch gesehen wirklich dabei haben werden wenn sie essen möchten, ... 1/2

@hambibleibt ... und es nicht am anderen Ende der Messe bei ihrem Assembly liegen gelassen haben. Vllt erhöhen wir die Chance durch 50 bis 200 Sporks. Was meint ihr zu dieser Sichtweise (ernst gemeinte Frage)?

@c3sustainability @hambibleibt Ich glaube der durchschnittliche Congress-Besucher trägt Hosen, die genug Taschen haben, wo mensch sowas auch rein tun kann. Und von ner Assembly kann mensch das auch eben holen. Faulheit zu ligitemieren finde ich in dem Zusammenhang eher uncool.

@c3sustainability @hambibleibt Mal davon abgesehen, dass die Gruppe der Verpeiler:innen natürlich eher nicht kleiner wird, wenn ihr sowas öffentlich bewerbt ohne gleichzeitg auch auf die Alternativen hinzuweisen.

schließe mich @raketenlurch Beitrags an.
Dennoch wird es Menschen geben die aus irgendwelchen Gründen kein Besteck mitnehmen werden
...insbesondere wenn Menschen das "bedient werden" von den vorherigen Kongressen gewohnt sind.
Um das vllt. auszugleichen Menschen fragen, etwas mehr als nur für eine Person Besteck mitzunehmen.
@c3sustainability .

@c3sustainability @hambibleibt Aus 4 mach eins und umgekehrt. Hab ich immer im Rucksack, hat mich noch nie im Stich gelassen.

@psy So eins hab ich auch, ich liebe es. Aber im Rucksack hätte ich lieber was Leichteres. Da finde ich die Idee für so einen Göffel ziemlich gut! @c3sustainability @hambibleibt

@jinxx @c3sustainability @hambibleibt Ich mag persönlich Göffel einfach nicht sonderlich, kann aber absolut nachvollziehen, dass leichteres Besteck Vorteile hat.

@psy Ich finde Göffel ohne Messer auch besser. Aber ich glaub, ich werd da einfach mal meinen Rucksack entsprechend aufstocken. Die Idee ist nämlich gut! @c3sustainability @hambibleibt

@psy @c3sustainability @hambibleibt Und passt bei Arbeits-,und Cargohosen auch sehr gut in die Hosentasche(wenn mensch keinen Rucksack dabei hat). :D

@psy Wie heißt das? Erinnert mich daran dass ich sowas schon immer Mal für Festivals und so haben wollte.

@tofuwabohu Ich kenn das einfach als "Bundeswehr Besteck", auch wenn ich nie beim Bund war :D

@psy @c3sustainability @hambibleibt
Das "Bundeswehr-Besteck" ist wirklich schwer. Wenn die Leutz mit ihrem Lappy im Rucksack rumrennen, wird es dann iwann vllt zu viel.

@c3sustainability @hambibleibt
Man ist wahrscheinlich den ganzen Tag unterwegs. Wenn man keine Möglichkeit hat, das mitgebrachte Besteck zwischendrin hygienisch zu säubern, wird man spätestens bei der zweiten Mahlzeit, ein paar Stunden später, Lust auf Einwegbesteck haben.
Daher sollten Waschstellen vorhanden sein, genug kleine Handtücher (so mini-Lappen), Bio-Spüli etc. zur Verfügung stehen.
Das wäre auch eine Möglichkeit einen Sponsor einzubinden.

@c3sustainability

Kann nicht einfach an jedem Essenstand Mehrwegbesteck ausgegeben werden mit Pfand?
Jeder Stand hat gleiches Besteck, sodass man es auch ein paar Schritte weiter zurückgeben kann.

@LupineNaturFeinkostMerzig
Auf die Vertrags-Caterer der Messe haben wir wenig Einfluss. Ich wüsste auch nicht, wo sie abwaschen sollen.

@c3sustainability
Ich wusste nicht, dass es Vertragscaterer gibt. Dort kann man das nur ansprechen. Aber ich weiß nicht, wann eure Veranstaltung ist / wie viel Vorlauf ihr noch habt und wie das alles abgewickelt wird und wie realistisch das somit ist.
Wenn du das Mehrwegbesteck weder durch die Besucher noch durch die Caterer waschen lassen kannst, dann sehe ich da ein Problem.

@c3sustainability @hambibleibt Ich bringe mein Besteck auch immer mit. Ist ja nicht soviel, Platz im Rucksack ist genug da. ;) Eure Idee finde ich gut, Hauptsache weg vom Plastik, nicht noch mehr Müll. Kann mir auch vorstellen, dass einige aus Bequemlichkeit keins mitbringen oder andere Gründe dafür haben. Deswegen denke ich: Vielleicht ist beides gut? Ich kann auch gerne noch etwas mehr Besteck mitbringen - sammle dann gerne vorher :)

@Felicitas @c3sustainability @hambibleibt Gibt für Besteck auch Verleiher. Weiß nur nicht, wie weit mensch da mit 450 Euro so kommt.

@Felicitas @c3sustainability @hambibleibt Und vielleicht auch mal die Menschen fragen, die sich ums Engel-Essen kümmer. Vielleicht gibt's da ja noch ungenutzte Synergien.

@raketenlurch @Felicitas @c3sustainability

noch eine idee wäre ein (oder mehrere) Besteck-Eck(-en)
Ein Ort an dem Mensch altes Besteck von Daheim mitbringen kann, wo man eine Spülstr. aufbaut und 2-3x am Tag das Wasser wechselt.
+Erklärung wie diese zu bedienen ist.
Das gesammelte Besteck kann behalten werden für nächstes Jahr oder mitgenommen werden oder verschenkt werden oder oder oder ...

@c3sustainability @hambibleibt Ich werde versuchen, beim Packen darauf zu achten, mein Bundeswehrbesteck mitzunehmen.

@c3sustainability Was neben Neubestellung von Göffeln auch noch cool wäre: Aufruf, überzähliges Besteck mitzubringen und in den Foodcourts jeweils eine Kiste damit aufstellen. (wenn man in den Toiletten Spülmittelflaschen deponiert, könnte man die vielleicht sogar crowd-organisiert gewaschen und wieder aufgefüllt kriegen)

@lilo Danke, interessante Idee! Ich vermute das ist leider aus hygienischen Gründen kritisch, spreche aber mal mit unseren Kollegen von c3gelb drüber. Wenn jede Person ihr _eigenes_ Besteck in den Toiletten spült ist es vermutlich kein Problem.

@Vamp898 Das stimmt, und der Gastronomiedienstleister der Messe Leipzig benutzt auch teilweise Einweggeschirr aus PLA. Allerdings ist PLA nur unter bestimmten Bedingungen kompostierbar (in Industrie-Anlagen, im Gartenkompost bräuchte es zu lange). Unsere Notizen dazu (auf Englisch) findest du hier hacc.uber.space/c3sus/PLA_rese

@Vamp898 Was wir damit sagen möchten ist, es lohnt sich auch PLA-Einweggeschirr zu vermeiden wo es geht, da die Kompostierung noch nicht überall möglich ist.

@c3sustainability am besten man bringt einfach was mit, was man auch wieder mit zurück nimmt

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!