@frederic@mastodon.bayern Bei Deinem Sohn liegen offenbar medizinische Gründe zum Impfen vor. Ist herausgekommen, was die Impfreaktion verursacht hat? War es der Erreger selbst oder ein Adjuvanz? (brauchst selbstverständlich nicht antworten, wenn dir das zu intim ist) @Erdrandbewohner

@carl
@frederic @Erdrandbewohner
Können wir die Diskussion mal versachlichen?
Für fast alle erwachsenen Menschen überwiegt das Risiko negativer gesundheitlicher Auswirkungen durch Corona die möglichen Risiken einer Impfung deutlich. (Stand: Delta und akt. Impfungen)
Bei Kindern und Jugendl. ist die Sachlage nicht so eindeutig, da die erwartbaren Risiken durch Corona sowie die Risiken durch die Impf. relativ gering sind. Das hat die Stiko auch so festgestellt.

Follow

@h2owasser Die bisher belegten Risiken durch Corona für Kinder und Jugendlichen sind wohl tatsächlich relativ gering. Eingeflosssen in eine solche Beurteilung sind allerdings noch keine Longcovid-Daten. Wissenschaftlich gedacht, erwarte ich, dass die Impfrisiken der neuen mRNA-Impfstoffe auch bei Kindern und Jugendlichen noch viel geringer sind als bei herkömmlichen Impfstoffen. Bei so geringen Inzidenzen von Folgeschäden muss n recht hoch zur Beurteilung sein. @frederic@mastodon.bayern @Erdrandbewohner

· · Web · 0 · 0 · 1
Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community