diese woche ist so garnichts...

Mehr Kohlenhydrate als an Weihnachten. Muss mich dringend am Riemen reißen.

Jetzt wollte ich mich an den @KaptainKeto@kaptains.net hängen und diese Woche fasten, da wird kind krank und muss im home office betreut werden. Großeltern springen ein (ein Glück). Aber das ich nicht gemeinsam zu Mittag esse ist nicht vermittelbar...

Nun gut, jetzt gibt's halt OMAD. Ein Glück dass sie kein Problem mit haben.

Denke gerade über meine nächsten abnehmschritte nach. Die letzten Wochen war eher so lazy keto bei mir und auch wenn ich nicht mehr zugelegt habe, habe ich auch nicht mehr abgenommen.

Im Dezember lief das mit dem fasten gut. Das will ich wieder aufnehmen.

French press gekauft. So schmeckt der Kaffee auch ohne Milch

Als ich den Schweinebraten gekauft habe heute morgen erschien mir das noch als erstrebenswert Mahlzeit.

Jetzt ist alles im slow cooker und vein Gedanken an braten habe ich plötzlich Aversionen....

Heute das erste Mal seit Weihnachten auf die Waage getraut. 104.3 das ist tiefer als der letzte Tiefstand vom 12.12. (104.8).

Ich atme erstmal auf. Und finde das ist jetzt ein guter Ausgangspunkt um die zweistelligkeit (99) anzuvisieren.

So, über Nacht mal Kaffee aufgesetzt. Ich glaube ich habe eine kaffeevariante gefunden, die mir auch ohne Milch schmeckt.

Edit: wichtigsten Punkt vergessen, Kaffee ohne Milch

Neues Hobby: hipster-Begriffe so eindeutschen dass es klingt als hätte uroma das schon erwähnt.

Cold brew coffee - kaltaufgesetzter
Blockchain - elektro-kerbholz
Avocado toast - butterfrucht zwieback
Smoothie - Fruchtmansche
Hygge - eintopfseeligkeit
Etsy - Adventsbasar
Low-carb - schmalz- und butter Diät
Brunch - Frühschoppen

@KaptainKeto@kaptains.net 600g Knochen für 2.03 erstanden heute beim örtlichen Premium Metzger. Also 3.30 pro Kilo.

Fasten Fortschritt.

Eigentlich geht's ganz gut. Morgen sauna, bin gespannt.

Fasten 

Vielleicht ist auch meine Beobachtung nicht ganz richtig sondern dadurch bedingt dass ich die englischsprachige Welt ja nur sehr selektiv wahrnehme.

Show thread

Fasten 

Beim Thema fasten nehme ich einen Unterschied war zwischen englischsprachigen Quellen und deutschsprachigen. Die DE warnen zum einen wesentlich mehr vor allerlei Nebenwirkungen und die EN weniger, die DE haben auch im Schnitt wesentlich höhere Esoterik-Quote.

Weil ich auf die Homöopathie und Esoterik-Themen eh eher allergisch reagiere ist mir der nüchterne Ansatz wesentlich sympathischer.

Die Frage bleibt ob abseits der Esoterik nicht beide fasten Kulturen voneinander lernen können.

So, heute nochmal (beim Frühstück im Urlaub hat mich immer das schinken Käse Omelett doch noch gekriegt) ein Anlauf mit fasten der hoffentlich zum Erfolg führt, seit Frühstücknichts gegessen und jetzt ins Bett. Da ich wieder in den eigenen 4 Wänden bin glaub ich auch wieder gut reinzukommen.

Morgen mache ich mich dann noch auf die Suche nach Knochen für eine Knochenbrühe.

Gary taubes

Hatte ich schonmal gelesen vor ein paar Jahren, als Taschenbuch. Fand damals seine Thesen etwas zu unglaublich und ich hatte da gerade eine Phase in der ich Vegetarier werden wollte, was mich dann letztlich so ein bisschen abschreckt denn Taubes positioniert sich recht klar dass es sehr schwer sei für übergewichtige vegetarisch abzunehmen.

Dieting 

TIL low-carb high fat diät war unter dem verb, "to bant" im 19. Jahrhundert schon bekannt. Inklusive dem Zusammenhang zwischen Übergewicht und Diabetes, Herr banting lernte sie von einem Diabetes Arzt.

So, ab heute nachmittag mal wieder angesagt. Das hotelbuffet kenne ich schon (zumindest die fleisch-grillgerichte ohne Kohlenhydrate an die ich mich gehalten habe).

Ansonsten bin ich recht zufrieden mit dem Fortgang. Die knappe Hose passt immer noch! (was die wage sagt werde ich erst wieder zuhause sehen)

Da ist zum einen, dass ich die Radikalität seiner Insulin-Hypothese so bisher nicht erkannt habe. Will heißen, wenn er über Kalorienzählen gelästert hatte in den Vorträgen hatte ich nie gedacht, dass er es rundherum ablehnt, eher, dass er es für einen zweitrangigen Effekt hält.

Im Buch wird klar, er geht davon aus dass der weg zum Normalgewicht eigentlich nur über eine Heilung von Insulinstoffwechsel und senken des Cortisolspiegels (stressabbau) erfolgen könne.

Show thread

Ich "verdaue" gerade das Buch von Dr. Jason Fung. Verdauen deshalb, weil mich dann doch einige seiner Thesen etwas unerwartet "erwischt" haben. Das muss ja nicht schlecht sein, aber ich habe nun nochmal eine andere Perspektive auf ihn bekommen als von den Youtube videos.

Show more
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community