Follow

Radio | DLF-Kommentar: -Demo in Dresden - Traurig, dass die CDU sich gedrückt hat

35.000 Menschen sind heute in Dresden für „Solidarität statt Ausgrenzung“ auf die Straße gegangen. Und für die Verteidigung demokratischer Grundwerte, kommentiert Sachsen-Korrespondent Bastian Brandau. Dass Michael Kretschmer (CDU) da fernbleibe, wirke wie ein schäbiges politisches Kalkül...

*
pod.geraspora.de/posts/1053887

@crossgolf_rebel Danke, schon gelesen im Birdie. Inklusive Erfahrungsbericht einer Demo-Teilnehmerin, die trotz vieler anderer Demo-Teilnehmer sich im Zug von einer Gruppe Nazis provozieren lassen musste

@damuc2 die Nazis bekommen in Sachsen ja leider politische Rückendeckung. Von den AFDeppen sowie der
Das ist so ein Trauerspiel was da politisch abgeht

@crossgolf_rebel InternetseiDank die Sonntagsumfragen wahlrecht.de/umfragen/landtage Wenn du keinen Minipräsi der A-Partei willst, sollten in 1 Woche in BB "die Roten" gewinnen müssen und in S "die Schwarzen". Isso. Wenn nicht diese Parteien und nicht die A-Partei, wer dann? sorry to say

@jr die nehmen sicher die Zahlen der Polizei, die sind von "seriöser" Quelle 'hust'

@crossgolf_rebel soweit ich mich erinner haben sie am Ende nochmal zahlen (die AFAIK von der Polizei stammen) gesagt und das waren 40k aber wer weiß ob die ARD da noch da war

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community