Ich habe endlich meine Weighted Blanket fertig, die ich im Oktober angefangen habe! Alles in allem war das sehr viel mehr Aufwand, als ich erwartet hatte, und deswegen würde ich das Projekt nicht uneingeschränkt empfehlen.

Geld, Körpergewicht 

Insgesamt habe ich folgendes Material verwendet:

- 3 Bettdeckenbezüge (zusammen etwa 30 €)
- 7 kg Kunststoffgranulat als Füllung (23 €, empfohlen werden etwa 10% des Körpergewichts als Richtwert)
- Garn (2,50 €)
- Schrägband (3 €)
- 8 Druckknöpfe aus meinem Vorrat

Das ergibt etwa 58,50 € für eine Decke mit zwei Bezügen.

Reine Arbeitszeit waren etwa 12 Stunden.

Zur Vorbereitung:

- Den Deckenbezug vorbereiten: Reißverschluss entfernen (30 min), Schlaufen an die Ecken nähen, damit die Decke später nicht im Bezug verrutscht (20 min), Außenkanten verstärken (15 min)
- Die Quadrate für die Füllung aufzeichnen, meine sind 10cm*10cm groß (45 min)
- längs die Kanten nähen (160 min)

Der bei weiten aufwendigste Schritt war das Füllen der Decke. Mit einer Küchenwaage habe ich die Füllung für alle 13 Quadrate in einer Reihe in einzelne Becher abgewogen, dann die Füllung mit einem Trichter in die Decke gegeben und nach unten geschüttelt. Dann habe ich entlang der eingezeichneten Linie genäht, um die Füllung einzusperren. Das ging am besten mit einem Reißverschlussfuß, weil ich damit am Wenigsten an der Füllung hängen geblieben bin.

Pro Reihe hat das 20-30 Minuten gedauert.

Am Ende habe ich noch weitere Schlaufen an die Innenseiten der Bezüge für die Decke genäht, diese aufgeschnitten und mit Druckknöpfen versehen.

@dasnessie Super cooles Projekt! Wie schläft es sich mit der Decke?

Eine Sache habe ich noch nicht verstanden:

Weshalb/wie hast du drei Bezüge benutzt? Hast du mehrere aufeinander genäht?

Oder hattest du (so hatte ich es von den Bildern verstanden) „einfach“ einen Bettdeckenbezug mit den Quadratmustern versehen und befüllt?

@njan Schlafen unter der Decke wird heute Nacht ausprobiert :)

Ich habe einen der drei Bezüge (den weißen) quasi zu der Decke umgebaut (weil es der einfachste, billigste und praktischte Weg für mich war, an Stoff in der Größe zu kommen, die ich brauchte). Die anderen beiden verwende ich als Bezüge für die Decke, damit ich einen waschen kanng wärend ich den anderen verwende. Die Decke an sich ist zwar auch waschbar, aber nur in der Badewanne.

@njan Hm ja wenn ich deine ganze Antwort gelesen hätte, hätte ich auch einfach den letzten Teil deiner Antwort bejahen können 🙈

@dasnessie Hihi :) Danke für die ausführliche Antwort! Und schade, dass die Decke nicht in die Waschmaschine darf :(

Follow

@njan Tatsächlich mache ich mir im Bezug auf das Waschen in der Maschine am meisten Sorge um die Waschmaschine. So viel Gewicht sorgt ja schon für ne fiese Unwucht. Für meine Nähte würde ich zwar auch nicht garantieren, aber das wäre ja alles reparierbar.

· · Web · 0 · 0 · 1
Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community