Follow

👉 Neuer Artikel! Das Jahr in dem 1,5 Millionen Menschen verschwanden. Ein Blick zurück auf den Zensus 2011 und was das für unser Verständnis von statistischen Daten bedeutet. datengui.de/statistik-erklaert

Die Menschen sind natürlich nicht wirklich verschwunden. Vermutlich hat es sie nie gegeben. Was wir hier sehen ist die Zensuslücke – die Abweichung zwischen der Fortschreibung der Bevölkerungszahlen und dem Zensus. Sie zeigt, dass Daten nie ein perfektes Abbild der Realität sind.

Wir haben uns auch angesehen, wie sich die Zensuslücke auf die Bevölkerung der Landkreise und Städte auswirkte. Das Ergebnis: Während es in den alten Ländern auch einige Gewinner gab, haben fast alle ostdeutschen Regionen deutlich verloren.

Mehr ĂĽber die ZensuslĂĽcke findet ihr in diesem Artikel ĂĽber die Ergebnisse des Zensus 2011 datengui.de/statistik-erklaert

Eine englischsprachige Version dieses Artikels gibt es ĂĽbrigens im Blog von Datawrapper: blog.datawrapper.de/weekly-cha

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community