Follow

Sagt Mal liebes Fediverse, wo klickt ihr euch denn so eure vserver? Sollte halbwegs günstig sein & keine Beschränkungen a la "hier kein TOR" oä haben.

@dorifer soweit ich das im Blick hab ist Hetzner da einer der yolo Anbieter. Zumindest hab ich da noch nie wirklich ernsthaften Ärger gehabt und wir leiten da seit Jahren TB an Freifunk Traffic raus.

@dorifer letztlich kommt es aber auch ein bisschen auf deine Anforderungen an.

@dorifer bei den ganz günstigen kannst du Probleme haben wenn du zu viel Traffic hast, die kalkulieren oft so knapp, dass sie dann mit Drosseln oder Kündigung kommen. Sprich sie ändern dir die Bandbreite, sagen aber du kannst natürlich gerne direkt kündigen. Wir haben als Tor Exit Betreiber (Artikel 5 e.V.) da ein wenig Erfahrung auch mit sehr kleinen Hostern, beim Exit kommt ja noch ein wenige Arbeit für die Abusemeldungen hinzu. Wenn du nur ein Relay laufen lassen möchtest oder einen Client, dann gibt es da im Grunde keine Problem außer dem Traffic.

@leah hat mir neulich einer der Admins von FFRL auch wieder erzählt, ich denke bei den entsprechenden Produkten die da genutzt werden ist das anders, wenn man 50€ pro Monat zahlt, dann kann man auch etwas Traffic verursachen und auch ein paar Abuse Meldungen sind wahrscheinlich drin. Interessant wäre hier dann auch, wie das Routing ist, werden da eigene IPs von Freifunk RL genutzt oder die von Hetzner? Bin da technisch nicht so weit bewandert, aber wenn der Hoster schon nicht durch Abusemeldungen belastet wird, dann ist das ja auch ein Vorteil für diesen.

@utzer @dorifer also wir haben das direkt über Hetzner IPs rausgeleitet, aber da kam in den 5 Jahren nie auch nur eine Abuse Nachricht. Ab und an so automatisierter quatsch, aber den kann man einfach ignorieren.

@leah ja, bei unseren Exits kommen auch 99.99% automatisierter Kram, aber die meisten Hoster verlangen da trotzdem eine Antwort, da ICANN das ja auch vorschreibt (wie ich letztens gelesen habe), wir senden dann immer einen Textbaustein, Standard ohne auf die genau Meldung einzugehen, aber es wird manuell geantwortet, was dann auch reicht. Interessant das Hetzner das nicht verlangt. Danke für Erklärung. @dorifer

@utzer @dorifer @leah Bei uns verlangt Hetzner dass wir kurz den Textbaustein in das Formular eintragen. Aber wir mieten die Server auch auf Privatpersonen. Ansonsten Hetzner und Myloc (Servdiscount) sind zu empfehlen.

@dorifer ach und noch ein Zusatz, gerne Erkenntnisse zurückmelden, wir haben noch ein wenig Budget im Verein übrig.

Was bei Exit immer gut ist, ist wenn man im Vorfeld Rücksprache halten kann, oftmals bringt das aber nicht, da Tor dann entweder ohne Diskussion abgelehnt wird oder unwissentlich der Auswirkung gesagt wird "bei uns kann man alles hosten was unsere AGB erlauben", beides ist recht sinnlos, da viel Traffic oder viele Abusemeldungen immer wieder dazu führen, dass Hoster einen Kündigen oder drosseln (auch wenn AGB eingehalten werden).

@dorifer
Bin mit #netcup super zufrieden.. Sind sehr günstig und im preis-Leistungsverhältnis Klasse.

Hab bei meinem glaube ich 40TB Traffic und n Tor relay drauf laufen - habe damals extra gefragt und die "Erlaubnis" bzw das nicht-Verbot bestätigt bekommen.

Sollte es netcup werden kann ich dir u.U. n bissle Rabatt beschaffen - einfach bescheid sagen.

@nuron @dorifer Ich hatte vor ein paar Jahren sehr sehr schlechte Erfahrungen mit (einfach mal den Server abschalten wegen Abuse), aber vllt. ist das besser geworden.

@jom
Na ja, wenn die dir eine abuse schicken steht drinnen das du dich in 48h zurückmelden sollst mit einer Stellungnahme, und das sonst der Server abgeschaltet wird.

Wenn man da nicht drauf reagiert ist man zu 100% selber schuld - und das wird bei anderen Hostern sicherlich ähnlich sein.

@dorifer

@nuron @dorifer In meinem Fall kam die Abuse erst NACH dem abschalten. Seit dem bin ich weg von .

@jom
Ja gut, okay.. Das ist dann ungünstig gelaufen.

Kann ich dann sogar etwas nachvollziehen ;P
@dorifer

@dorifer Die Instanz,auf der ich bin,laeuft auf einem Contabo vServer.Die bieten ziemlich viel an fuer relativ wenig Geld.Kannst du dir ja mal anschauen: contabo.de .Meinen eigenen Server hab ich auf Amazon bestellt,der liegt hier auf dem Kleiderschrank drauf.Ich hab lieber was richtiges in der Hand,nicht nur irgendwelche Vertraege ueber Clouds.

@dorifer Das kommt wohl drauf an was Du mit Tor vor hast. Können da gerne mal persönlich plaudern.

@michel hehe, aber nicht für hosting eines Tor Relay, dass ist ein Shared Hosting Anbieter mit Shellzugriff, da gibt es keine harten Beschränkungen, aber es gibt Beschränkungen und man setzt die Fairness der Nutzer voraus. @dorifer
Bedeutet so viel wie, dass du unfair sein möchtest? 😁

Ich habe gerade in deren FAQ gelesen:
Tor

Rein technisch, ja, aber: Bitte betreibe keinesfalls einen Exitnode bei uns.
@michel ja, kenne ich, ich nutze Uberspace seit ein paar Jahren für bestimmte Anwendungen. Unfair möchte man Jonas und Co gegenüber nicht sein und wenn man dort ein Relay betreibt, dann zieht dies die anderen Nutzer auf dem gleichen Host in der gleichen VM in Mitleidenschaft, entweder wird eine der Ressourcen CPU/Ram verhindern das dies passiert oder es gibt eine Verteilung der Bandbreite unter den Nutzern, so das alle immer gleich viel Ressourcen bekommen, wenn sie diese benötigen.
Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social - because anarchy is much more fun with friends.
chaos.social is a small Mastodon instance for and by the Chaos community surrounding the Chaos Computer Club. We provide a small community space - Be excellent to each other, and have a look at what that means around here.
Follow @ordnung for low-traffic instance-related updates.
The primary instance languages are German and English.