Follow

Meine Mutter wurde 1933 in Deutschland geboren, mein Vater 1934 in Polen.

Ich wurde 1972 in Deutschland geboren, aber wg damals gültigen Rechts war ich Pole, bis ich zusammen mit meinem Vater und Geschwistern aus Polen ausgebürgert wurde.

Mein Sohn wurde 2013 geboren und hat damit Migrationshintergrund.

Das ist völlig affig.

· · Web · 3 · 9 · 27

@eazy uff ich wusste nicht dass es so lange solch rassistischen Gesetze hier gab. (Richtig überrascht bin ich aber auch nicht...)

@sandzwerg Pole war ich, weil die Staatsangehörigkeit von Kindern nach dem Vater ging. Ich weiß gar nicht, wie das heute ist...

@eazy die "hier geboren = Staatsangehörigkeit" wie in den USA gibt es hier meines Wissens leider immer noch nicht

@sandzwerg @eazy jain. Wenn beide Eltern keine deutsche Staatsbürgerschaft inne haben, kann das Kind sie trotzdem bekommen sofern eins der Eltern seit mindestens 8 Jahren in .de lebt.

@cjk101010
Das gilt auch, ist aber recht neu (ein paar Jahre). Und mind. 3 Jahre Schule besucht haben (Halbwissen)
@sandzwerg @eazy

@Commander1024 @sandzwerg @eazy ja, ist recht neu (2014), aber Schule ist kein Kriterium AFAIK.

@cjk101010 @eazy das ist halt nicht dass gleiche wie in den USA. 8 Jahre sind ne große Hürde

@sandzwerg @eazy das ist auch ziemlich nachteilig für manche Leute.

Die USA z.B. sind nicht zimperlich mit Leuten die in den USA geboren sind, aber außer den ersten Wochen ihres Lebens *nichts* mit dem Land zu tun haben.

Sie betrachten dich dann z.B. als steuerpflichtig in den USA.

@morre @eazy das mit der Steuer ist jetzt unter Umständen ärgerlich aber das könnte ja unabhängig von der Staatsbürgerschaft gelöst werden. Das man durch Geburt die Staatsbürgerschaft erhält erscheint mir erstmal sinnvoll. Gerade für ein Einwanderungsland wir die USA (und somit auch Deutschland was sich das nicht eingestehen will)

@sandzwerg @eazy das ist nicht nur ärgerlich, wenn du dich nicht darum kümmerst (und das ist nicht ganz billig), deklarieren sie dich als Steuerhinterzieher und lassen international deine Konten sperren.

Dass das nicht sinnvoll ist, keine Frage.

Allgemein Dinge von Staatsbürgerschaft abhängig machen. Oder sogar Staatsbürgerschaft an sich.

Aber bevor man eine solche Regel umsetzt, sollte man sich genau mit den Konsequenzen beschäftigen.

@eazy @sandzwerg es ist kompliziert. Aber um es zu vereinfachen: wenn du in .de gebohren wurdest und eins deiner Elternteile deutsch ist, hast du die deutsche Staatsbürgerschaft.

@eazy affig ist auch, dass man nach der Aus-/Einbürgerung das andere Land nicht los wird. Wenn du heiratest oder Kinder bekommst musst du immer wieder die eigene Herkunft mit Dokumenten aus dem Herkunftsland nachweisen. Warum kann das nicht mit der Einbürgerung ein für alle mal erledigt sein?

@eazy Ich erweitere den Irrsinn: Ich bin in Polen (Schlesien) als Deutscher geboren und habe seit meiner Geburt einen deutschen Pass und Staatsangehörigkeit, weil meine Großeltern aus Nazi Deutschland stammen. Ich werde als Aussiedler behandelt.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community