Show newer

Gesichterkennung in Ö: Zuerst hieß es „nur bei der Aufklärung von schweren Verbrechen". 2020 wurde die Software bei 931 Straftaten eingesetzt, auch bei geringeren Delikten. 2020 wurde bekannt, dass die Polizei die Software einsetzte, um Demonstrierende zu identifizieren.

Show thread

RT @ReclaimYourFace@twitter.com

You don't believe us? Check the evidence. Is your city next?

Biometric mass surveillance exists and it must be banned in the EU.
reclaimyourface.eu/evidence-in

🐦🔗: twitter.com/ReclaimYourFace/st

Wir haben seit Mai 2020 vor so einem System gewarnt. Dieser Schnellschuss in Österreich ist teuer, nicht-kompatibel mit dem Rest der Welt und aus Datenschutzsicht viel schlechter als das System der EU. Heute haben wir Zeit gewonnen. Unser Ziel ist es dieses System zu verhindern!

Show thread

Die Regierung ist gerade mit ihrem Gesetz zum Covid-Pass im Bundesrat gescheitert! 🥳 🍾🎊 Das war der dritte Anlauf OHNE BEGUTACHTUNG Gesetze für dieses heikle Thema zu erlassen. Endlich wehrt sich das Parlament gegen dieses undemokratische Vorgehen von Minister @rudi_anschober@twitter.com

Habt ihr schon die europäische Bürger*inneninitiative @ReclaimYourFace@twitter.com unterschrieben?
Für alle, bei denen es noch etwas Überzeugungsarbeit braucht, dass und biometrische Massenüberwachung verboten gehören, gibt’s jetzt auch ein Video zur Veranschaulichung:

Show thread

RT @ReclaimYourFace@twitter.com

The evidence speaks for itself. The spread of biometric mass surveillance across different EU countries shows why we need a new law banning it.
See the evidence, sign our formal ECI. Pass this on.

EVIDENCE: reclaimyourface.eu/evidence-in
SIGN: reclaimyourface.eu/

🐦🔗: twitter.com/ReclaimYourFace/st

Die Pläne, gegen E2E-Verschlüsselung 🔒 vorzugehen, werden transatlantisch: am 14. April diskutieren EU und USA auf Beamt*innenebene ein gemeinsames Vorgehen und auch grenzüberschreitendenden Zugriff auf elektronische Geräte. fm4.orf.at/stories/3013266/

Achtung, kein Aprilscherz: diesen DO, 01.04 – 19:30 Uhr, ist es wieder soweit: der @netzpat@twitter.com findet statt und geht somit in die 54. Runde. Natascha wird „Neurechte Rhetorik entlarven“ & @socialhack@twitter.com etwas über den erzählen netzpolitischerabend.wordpress

Das Vorbild des österreichischen Hass im Netz Gesetzes ist das aus Deutschland. Eine neue Studie belegt, wovor wir immer gewarnt haben. Im Zweifelsfall wird auf den kleinen Plattformen gelöscht und den großen Plattformen sind solche Gesetze egal. netzpolitik.org/2021/netzwerkd

Die @volkspartei@twitter.com hat am Donnerstag im Nationalrat wieder bewiesen, dass sie keine Ahnung vom hat. Das derzeitige System gehört sofort abgeschaltet. Hilf uns bei dem Kampf und werde heute noch Fördermitglied epicenter.works/unterstuetzung

Du bist auf der Suche nach einem Job im Kommunikationsbereich? Du findest gut, was wir so machen? Dann bewirb dich doch bei uns! Bis 31.03. kann man sich noch für die Stelle als Communication Manager bewerben. Alles Infos unter: epicenter.works/jobs#ComCampMa

Die Petition gegen den AMS-Algorithmus könnt ihr weiterhin unterschreiben. Es gibt auch die Möglichkeit, ein Auskunftsbegehren beim AMS zu stellen, um eure algorithmische Einstufung zu erfragen. Wir freuen uns über Datenspenden eurer algorithm. Einstufung. amsalgorithmus.at/

Show thread

Gestern gings in der Nationalratssitzung mal wieder um den AMS-Algorithmus. SPÖ & FPÖ sind gegen die Einführung. Dieses ungerechte System muss abgeschalten werden, bevor es überhaupt zu einem richtigen Einsatz kommt! tvthek.orf.at/profile/National

Alexander Bernhuber @dieGamon@twitter.com Roman Haider, @HannesHeide@twitter.com @othmar_karas@twitter.com @lukasmandl@twitter.com @georgmayermep@twitter.com @Evelyn_Regner@twitter.com Christian Sagartz @SCHIEDER@twitter.com Simone Schmiedtbauer Günther Sidl @thalerbarbara@twitter.com @MonikaVana@twitter.com Harald Vilimsky @VollathBettina@twitter.com @thomaswaitz@twitter.com Sarah Wiener @AngelikaWinzig@twitter.com /5

Show thread

Mitglieder sollten gegen d. Vorschlag stimmen, weil:
❌Anreize für automat. Inhaltsmoderations-Tools wie geschaffen werden
❌Es keine unabhäng. richterl. Aufsicht gibt
❌Mitgliedstaaten werden grenzüberschreitende Abschiebungsanordnungen ohne Kontrollen erlassen./4

Show thread

steht im April zur finalen Abstimmung im EU-Parlament. Der Text klingt so, als würde er eine harte Haltung gegen Terrorismus einnehmen, in Wirklichkeit hat er das Potenzial, die Grundrechte zu untergraben & weltweit zivilgesellschaftliches Engagement zu behindern. /3

Show thread

Das @Europarl_DE@twitter.com steht kurz vor der Abstimmung über , die Meinungsfreiheit, den Zugang zu Informationen und Privatsphäre in der EU gefährden könnte. Unsere Botschaft ist klar: Stimmen Sie mit Nein und schützen Sie diese Rechte in der gesamten EU. /2

Show thread

Zusammen mit 60+ anderen Organisationen veröffentlichen wir heute einen offenen Brief, in dem wir die MEPs dazu auffordern, gegen die Annahme des Vorschlags zur Verordnung über terroristische Inhalte online zu stimmen. epicenter.works/document/3226 /1

Der Grund für den damaligen Streit: Die Politik und die Justiz haben das Internet nicht verstanden. Das Ziel der aktuellen Reform des Digital Services Act muss es sein Vielfalt und Innovation für das Netz zu erhalten und die Verantwortung der großen Plattformen zu schärfen.

Show thread

Heute vor 24 Jahren wurde das Internet in Österreich abgeschalten. Die Protestaktion richtete sich gegen eine Hausdurchsuchung bei einem ISP. Ein EU-Gesetz mit Haftungsprivilegien für Hoster war die Konsequenz. Der verhandelt diese Frage aktuell neu. heise.de/tp/features/Ein-Land-

Show older
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community