Follow

Hatte gerade Wildunfall. Reh ist mir vors Auto gelaufen. Hatte 60 km/h drauf. Hatte keine Chance auszuweichen und es war so schnell, dass ich zu langsam auf der Bremse war. Das Tier ist tot und das Auto hat einen stattlichen Schaden.

Alle, die denken, sie können auf der Autobahn mit 200+ Sachen fahren, weil sie so schnelle Reflexe haben oder in der Stadt mit 70+ km/h rauschen, weil sie eins sind mit der Maschine:

Nope. Ihr könnt nicht gegen die Physik anstinken.

Zu gütig. Die Kolleginnen und Kollegen haben mir neue Nummernschildhalter geschenkt.... und damit ein implizites Halteverbot in Fürth

@nachdemsturm war an einer Stelle an der es viel Wildwechsel gibt. Deshalb war ich langsamer dran. Hat mich nur extrem geerdet, weil ich immer dachte das Bremse ich noch schnell runter bei 60 Sachen bzw. Ausweichen ist locker drin.

@esopriester
Bei einem Reh würde ich auf keinen Fall ausweichen. Das kann viel schlimmer enden. Gut, dass dir nichts passiert ist.
@nachdemsturm

@esopriester das größte Missverständnis ist ja, das Bewegungsenergie sich direkt zu Geschwindigkeit verhält. Wollen aber viele vielleicht einfach auch nicht verstehen.

@ruebezahl ich kannte die Stelle und war auf Wildwechsel vorbereitet, deshalb war ich so langsam dran. Hätte niemals für möglich gehalten, dass das trotzdem so schnell gehen kann. Mein Fuß war noch auf dem Weg zum Bremspedal. Hab das mit den Weg der innerhalb der Reaktionszeit zurückgelegt wird unterschätzt.
60km/h sind halt auch 16m/s

@esopriester Und auch weiterverbreitet? Die Petition braucht noch mehr Schwung 🙂

@esopriester Und Glück gehabt, dass es 'nur' ein Reh war. Hab schon Unfälle mit Wildschweinen auf der Autobahn gesehen. Nicht schön...
Sign in to participate in the conversation
chaos.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!