Die Corona-Warn-App wird diskriminiert !
Anders kann ich das schon nicht mehr ausdrücken. Nach den haltlosen Ausspähvorwürfen, der unverständlichen Bevorzugung des Luca-App kommt nun ein Ignorieren der Grundfunktion hinzu.

Wer eine rote Warnung von der bekommt, hat keinen Anspruch mehr auf einen kostenlosen -Test. Das wurde still und heimlich gestrichen.

Zwei Kinder von mir haben solche Warnungen erhalten, an Tagen an denen sie in der Schule bzw. in der Uni waren. Die Hausarzt-Praxis verweigert jedoch den PCR-Test. Sie können das nicht mehr als Grund für den Test ins Abrechnungssystem eingeben. Vor kurzem ging das noch. Statt mit einen Test Sicherheit zu erlangen, sollen sie „in sich hinein horchen“. Sie sind beide doppelt geimpft und symptomfrei, aber mit solch einem Vorgehen kann man keine Infektionsketten unterbrechen !

Statistisch gesehen können sie mit 10% Wahrscheinlichkeit das Virus weitergeben, aber es wird nie jemand erfahren, ob es so ist.

Da meine Tochter doppelt geimpft ist, bekommt sie auch keine Schnelltest mehr von der Schule und im Supermarkt sind die Schnelltest alle ausverkauft und nicht mehr lieferbar.

Follow

@Andreas
In der Schule gibt's bei euch keine Schnelltests mehr? 😳
Wir freuen uns über jede:n, der/die sich freiwillig trotz Impfung mittestet!

@esthi Das Land Niedersachsen will wohl das Geld sparen, das die Schnelltests kosten ... von den 26 Kindern in der Klasse meiner Tochter bekommen nur 4 Schüler jede Woche je zwei Schnelltests ausgehändigt. Alle anderen sind geimpft und bekommen nichts.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community