Follow

BaWü hat ein neues Portal für Impftermine - privat vergeben. Sowas ging ja in Berlin mit der Vergabe an gründlich schief. Was das Problem an staatlichen Aufgaben in privater Hand ist - im speziellen, wenn diese Unternehmen dringend Nutzer:innen brauchen für die Investorensuche - habe ich im DLF Kultur auf Breitband erklärt. (Und ja, das erinnert euch zurecht auch an die )

deutschlandfunkkultur.de/docto

@evawolfangel Mal sehen, wann da jemand sich bei Frauen meldet zwecks Dates? Kennen wir doch inzwischen.

@evawolfangel #Doctolib ist in #NRW leider auch allgemein sehr weit verbreitet. In den Arztpraxen, die ich darauf angesprochen habe, gab es auch leider keinerlei Hintergrundwissen dazu, obwohl es ja spätestens seit dem "Gewinn" 🏆 des #BigBrotherAwards 2021 bekannt gewesen sein dürfte:
bigbrotherawards.de/2021/gesun
@digitalcourage

@evawolfangel Doctolib funktioniert in Frankreich bestens. Ich habe selbst einen account. Das kann man mit luca nicht vergleichen.
Und weil es Ärzte entlastet und viele Dinge einfach verbessert, wird es sich weiter durchsetzen.
Man sollte Doctolib auf die Finger schauen, aber diese Verteufelung ist definitiv der falsche Weg.

@rigo @evawolfangel Solange Doctolib immer wieder wegen Datnunsicherheiten ins Gespräch kommen, ist die Kritik berchtigt, und Verteufelung ist das auch nicht. Medizinische Daten sind höchst privat. Damit herumzuschludern geht auch nicht nur einmal. Das verlorene Vertrauen müssen sich Doctolib erst einmal wieder erarbeiten, doch es scheint nicht so, als wenn sie das überhaupt kümmert.

@jayrope @evawolfangel das klingt eher nach einem Kommunikationsproblem, als nach einer smoking gun. Die hatten in der Vergangenheit Probleme und die @CNIL ist ihnen ordentlich aufs Dach gestiegen. Wenn es also Petita gibt, dann sitzt dort der richtige Ansprechpartner.

@rigo @evawolfangel @CNIL Das Doctolib die Chuzpe hatten, in privaten Arztpraxen Patientendaten bis zurück in die 90er mitgehen zu lassen, ohne daß Ärzte oder Patienten davon wussten, scheint mir zu reichen, um sie weiterhin sehr skeptisch zu betrachten.

@jayrope @evawolfangel @CNIL JEDER der mit Medizindaten umgeht, muss skeptisch betrachtet werden. Aber Teufelswerk à la FB sind die nicht.

@evawolfangel
... ist aber jetzt und hier von Samedi und wie ich es einschätze datenschutztechnisch deutlich besser. Allerdings sollen wir Ärzte die Datenschutzerklärung aushändigen, da wir für die Verarbeitung verantwortlich seien ..... hmmm. Immerhin besser als ungesicherte Mail/Webseitenformulare für Terminvergaben.

@schurig @evawolfangel Ob das besser ist oder nicht, wird sich sicherlich dann herausstellen, wenn z. B. @kuketzblog oder auch @zerforschung dort keine offensichtlichen Idiotien finden. Auf BaWü würde ich mich da jetzt auch nicht verlassen. Das sind ja keine Hacker.

@evawolfangel Vergabe an öffentliche Stellen ist aber leider auch ein Problem. Siehe Beispiel Dataport. 😟

@evawolfangel

Wenn sowas der falsche in die Hände bekommt kann man seinen Job verlieren.
Da braucht es saftige Strafen. Damit endlich auf den Datenschutz geachtet wird.

@citizenK4te @evawolfangel wo ist das Problem bei dataport? Die fallen mir eher positiv auf weil OSS Technologie.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community