exi boosted

Neues aus der Ozeanforschung:

Seit den 1960 ist die Zahl sauerstoffarmer Gebiete in den Weltmeeren von 45 auf über 700 angestiegen. Die Anzahl der Bereich in den Weltmeeren, der völlig ohne Sauerstoff ist hat sich vervierfacht. Die Auswirkungen auf Tiere, Pflanzen und den Menschen sind desaströs. Schuld scheint die globale Erwärmung.

dw.com/en/oceans-losing-oxygen

exi boosted

RT @janfbeyer@twitter.com

Auf @phoenix_de@twitter.com wurde gerade die aktuelle Forsa-Umfrage thematisiert (SPD 11 %) - hier mal ein Einblick, mit welchen Suggestivfragen nach Meinungen "forscht". "Ideologischer Linkskurs" der @jusos@twitter.com versus "rationaler Mittekurs" - das ist alles, nur nicht wissenschaftlich

🐦🔗: twitter.com/janfbeyer/status/1

exi boosted

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk, der in der verfassungsgemäßen Ordnung staatsfern sein müsste, bezahlt statt dessen mit den Zwangsgebühren ein Propagandainstitut, um die zu retten.

exi boosted

#Tiktok is:
- Sending your searches to Facebook.
- Sending your watched videos and usage time to Appsflyer partners.
- Fingerprints the hardware of the person watching the shared video on both web browser and mobile app using canvas leak and audio API.
- Embeds sharer ID into shared video URLs, hides it via URL shortening.
- And more!

Since they do not ask for consent they're in violation of multiple EU privacy laws. :blobcatsip:

rufposten.de/blog/2019/12/05/p

exi boosted
exi boosted

Mast für iOS hat ein umfangreiches Update bekommen. Gefällt mir.

exi boosted
exi boosted

blog.fefe.de/?ts=a3178c89: Falls ihr zum Jahresende mal wieder bei der Wikipedia von Werbeeinblendungen mit Spendenaufrufen bombardiert werdet: Hier gibt es eine Aufstellung zur Finanzsituation. Danach könnt ihr ja selbst entscheiden, ob der Laden mehr Geld braucht oder nicht.

exi boosted
exi boosted

"[D]der Verein "Pro Lausitzer Braunkohle" soll in Brandenburg über den Klimawandel informieren. […] Nach Recherchen des SPIEGEL erhält der Verein "Pro ​er " von der ​ischen Landesregierung seit Oktober 40.000 Euro pro Jahr für eine sogenannte Aufklärungskampagne zum Klimawandel. Dietmar Woidke () […] regiert inzwischen in einer Kenia-Koalition zusammen mit ​n und der . […]"

@BUNDjugend

spiegel.de/wissenschaft/mensch

exi boosted

"Wie reagieren die Märkte" ist leider die überbewertetste Frage, die leider pausenlos bei jedem Thema gestellt wird.

Ich würde mir folgende Fragen wünschen:
"Was bedeutet dasfür das Klima?"
"Was bedeutet das für die Menschen?"

exi boosted

Knecht Ruprecht sagt, #Sicherheit gebe es nur mit #Überwachung. Glaubt ihm kein Wort!

Sicherheit bietet nur ein freiheitlicher Rechtsstaat, und wir empfehlen Übungen in digitaler #Selbstverteidigung.

Die gibt es ab dem 1.12. in unserem #Adventskalender.

digitalcourage.de/adventskalen

exi boosted

VPN-Anbieter locken gerade um den Black-Friday mit günstigen Angeboten und ködern potenzielle Kunden mit Anonymitäts-Versprechen bzw. anderen irreführenden Parolen. Bitte den Anbietern nicht auf den Leim gehen - das ist reine Bauernfängerrei. Noch dazu sind die meisten VPN-Apps mit Trackern zugepflastert. Mit Privatsphäre hat das wenig zu tun.

kuketz-blog.de/?s=vpn-app

exi boosted

Gerade haben die ersten Läden aufgehört, Kassenbons für die Tonne zu drucken, schon kommt das Finanzministerium vom und lässt eine Papierverschwendungspflicht ins Gesetz schreiben.

exi boosted
Schönes Experiment zu unserer Abhängigkeit vom #Strom und dem Umgang damit.

Aber bitte beachten: es ist November. Es gibt kaum schlechtere Monate für #Photovoltaik!


♲ @moeeee@pod.geraspora.de:

Selbstexperiment: fast "stromlos" für ein paar Tage


Ich habe ein Selbstexperiment gemacht, bei dem es darum ging, eine ganze Woche lang mich möglichst unabhängig vom Stromnetz mit Elektrizität zu versorgen. Nur der Kühlschrank, Kochplatten und Wasserkocher liefen noch am Netz. Die restlichen Elektrogeräte in meiner Wohnung sollten über die kleine 12V-Solaranlage mit deren Akku oder über andere Akkus betrieben werden.

Aufgrund der Wetterbedingungen mit zu wenig Sonnenschein und einem zum Start schon sehr entladenen Solarakku musste ich das Experiment nach 4 Tagen abbrechen. Konnte ich den niedrigen Akkustand die ersten 2 Tage noch durch "leere" Batterien, die über einen Spannungswandler den Solarakku aufgeladen haben, ein wenig erhöhen, waren deren Kapazitäten am dritten Tag so gut wie erschöpft. Zwei Akkupacks, die ich vor dem Start des Experiments geladen hatte, konnten letztendlich den DSL-Router auch nicht lange am Laufen halten.

Trotz des frühzeitigen Abbruchs war das Experiment nicht umsonst: Ich habe festgestellt, welche Dinge mir noch fehlen, um ohne Stromnetz besser klarzukommen. Dazu gehört zum Beispiel Niedervolt-LED-Beleuchtung, die direkt an 3 - 12 V betrieben werden kann. Das wird wohl auf ein Selbstbauprojekt hinauslaufen, damit ich die volle Freiheit bei der Wahl der Betriebsspannung, der LEDs und deren Anzahl habe.

Wer selbst so ein Experiment starten möchte, sollte sich bewusst sein, dass das Experiment eine gewaltige Umstellung bei der Benutzung von Elektrizität bedeutet. Benötigt wird eine kleine Solaranlage oder eine andere regenerative Energiequelle in der Wohnung. Als Ersatz für die 230V-Beleuchtung habe ich Taschenlampen verwendet, was von den Lichtverhältnissen auch oft in Ordnung war. Lediglich als Ersatz für eine Schreibtischleuchte muss man sich was überlegen. Am besten man baut die Leuchte selbst und verwendet (warm-weiße) LEDs mit breitem Abstrahlwinkel, um ein schönes "Raumlicht" zu haben. Was die Unterhaltung angeht, so muss man je nach Dimensionierung der Solaranlage auf Serien und Filme verzichten, falls Notebook/Tablet/Fernseher zu viel Energie verbrauchen. Es gibt bei Unterhaltung ja noch genügend andere Quellen wie z.B. Hörspiele oder Bücher. Hat man sich vorbereitet, schaltet man die Sicherungen für alle Geräte, außer Kühlschrank, Kochplatten/Herd und Wasserkocher/Kaffeemaschine, aus und das Selbstexperiment kann beginnen. Es ist auf jeden Fall lehrreich und lohnenswert, allein schon wegen dem anderen Tagesablauf und den sich daraus ergebenden Möglichkeiten. 😀

#Selbstexperiment #Experiment #Stromlos #Elektrizität #Stromnetz #Solaranlage #Photovoltaik #Autarkie
exi boosted

Dann sollte Altmaier sich mal um die @deutschetelekom@twitter.com kümmern, die bei der IP-Umstellung Menschen diesen Zugang zum Internet verwehrt. Der Laden gehört zum großen Teil der Bundesrepublik

RT @heiseonline@twitter.com

Altmaier: Freier Zugang zum Internet muss Menschenrecht sein heise.de/newsticker/meldung/Al

🐦🔗: twitter.com/heiseonline/status

exi boosted

« Wow. Very good news: @stefanaust und ich habe erneut gegen das LfV & Land Hessen vor Gericht gewonnen. Man muss uns nun umfangreich in Sachen Stephan Ernst, Andreas Temme & Ministerpräsident Bouffier Auskunft geben – es geht erneut um die sogenannte NSU-Geheimakte. t.co/Ve6zut7dne »

— Retweet twitter.com/DirkLaabs/status/1

exi boosted

blog.fefe.de/?ts=a3287a32: Schöne Liste: Industrieanlagen, die bald näher als Windkraftanlagen an Wohnsiedlungen stehen dürfen.Ich verstehe die Aufregung nicht. Diese Windräder sind voll laut! Wer von euch hätte nicht lieber eine Steinsägerei, einen Steinbruch (Sprengstoff!), einen Freizeitpark mit Nachtbetrieb oder eine Mülldeponie neben der Wohnung? Im Übrigen wird Lärm ja eh unterschätzt, z.B. im Vergleich zu Gestank. Daher dürfen Kottrocknungsanlagen, Mülldeponien und Düllelager nä...

exi boosted

RT @msulzbacher@twitter.com

Wahnsinns-. Die Offshore Cayman National Bank and Trust wurde gehackt und die Daten veröffentlicht. Geldwäsche, Geldwäsche und noch mehr Geldwäsche unicornriot.ninja/2019/massive

🐦🔗: twitter.com/msulzbacher/status

Show more
chaos.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!