Follow

Schon in 5 Jahren könnte die globale Durchschnittstemperatur eine Erwärmung von 1,5°C erreicht haben.

Wir haben gewarnt, protestiert, geschrien, damit ihr auf die Wissenschaft hört. Aber ihr wolltet die Politik ja lieber "den Profis" überlassen.🤡

zeit.de/wissen/umwelt/2022-05/

@fff schneller(e Erwärmung), höher(e Temperaturen), weiter (wie bisher) ist das Motto!

@fff wie war das eigentlich früher, in der Schule?
Haben wir da auch immer drauf gewartet, daß auch der Letzte eine 1 in der Mathearbeit geschrieben hat, bevor es weiter ging? 🤔

@Keiler @fff @Keiler, was planst Du für Dich in 10-20 Jahren?

Nette Urlaube am Mittelmeer? Geniessen der Sommerfrische an der Ostsee? Lecker Apfelkuchen im alten Land? Entspanntes Familienleben?

Was wirst Du über Deinen heutigen Post denken, wenn Du stattdessen Klimaflüchtlinge, Ernährungssorgen und Verteilungskriege erlebst?

@Keiler @fff Tja, blind und hysterisch trifft es nicht. Der wissenschaftliche Konsenz ist, dass die Menschheit in die Katastrophe steuert.

Die Verhinderer des Wandels argumentieren mit immer denselben Phrasen, wie z. B. bei Dir mit „mögen die anderen erst einmal etwas tun, bevor wir anfangen“.

Am Ende wird die Erde bestehen bleiben, aber vermutlich in weiten Teilen unbewohnbar und die Menschheit durch Kriege ausgerottet. Aber hey, wirtschaftlich ging es uns doch ganz toll.

#KlartextKlima

@Keiler @fff Ehrlich gesagt sind die Folgen doch jetzt schon gut ersichtlich:

- massiver Starkregen im Ahrtal
- die Trockenheit der letzten Jahre die zu hohen Ernteausfällen geführt haben
- Gletscherabschmelzungen
- starke Ausweitung von Hitzerekorden z. B. in Indien

Was ist denn Deiner Meinung nach „Umweltschutz - mit Hirn und Verstand“?

Wann fängt man aus Deiner Sicht damit an?

@Keiler @fff Und klar, man findet für jeden gewünschte Sichtweise einen Wissenschaftler der das vertritt. Nur ist der Konsenz der Mehrheit leider, dass wir ein massives Problem haben.

@fff Seit dem Global 2000 Bericht wissen wir Bescheid. Der "Widerstand" der letzten 50 Jahre war wirkungslos. Er spülte neue Parteien und neue Gesichter in die Timeline der Medien. Er verschaffte Konferenz-Entrepreneuren ein Einkommen. Aber sonst brachte es nicht viel.

Analog zu den Putin-Verstehern könnte man der Klimabewegung raten, möglichst schnell zu kapitulieren, damit es schnell vorbei ist.

Wenn wir denn je gekämpft hätten. 😳

@fff dann fangt mal an den Kapitalismus anzugreifen, wenn ihr das Klima noch retten wollt...

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community