Follow

Für die Beantwortung von Anfragen nach den Informationsfreiheitsgesetzen hat das Verkehrsministerium von Andreas Scheuer 5,8 Millionen Euro (!) ausgegeben (für externe Anwaltskanzleien): tagesspiegel.de/politik/vertus

@fragdenstaat Wie viel ist es auf eurer Seite? Wem geht zuerst das Geld aus? :P

@albert_magellan @fragdenstaat Naja, aber Frag den Staat hat ja durchaus Ausgaben, für den Betrieb der Plattform beispielsweise. Aber im Vergleich zu den Ausgaben der Bundesregierung ist das wohl zu vernachlässigen...

@gcrkrause @fragdenstaat Die Ausgaben von FragDenStaat belaufen sich 2020 auf 360.000€, das meiste davon für Personal; Material und Technik sind 9.000€.
fragdenstaat.de/info/ueber/fin

@fragdenstaat wenn die ihr zeug einfach direkt veröffentlichen würden, wären es 0€ und alle hätten was davon.

@NickFreeman @fragdenstaat 0€ wären es nicht, weil man ja untersuchen müssten, was man veröffentlichen kann. Aber deutlich weniger, wenn man einfach nicht immer versuchen würde, eine Herausgabe/Veröffentlichung mit allen Mitteln zu verhindern.

@albert_magellan @NickFreeman @fragdenstaat

Die Frage ist doch, warum beauftragen sie <fremde Anwaltskanzleien>?

Können das die eigenen Beamtinnen nicht?

Wäre es nicht günstiger, ggf. mehr davon einzustellen?

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community