Frau Nora boosted

Kann die Podcastlandschaft ein offenes Ökosystem bleiben? Kann der RSS-Feed auch künftig als technisches Rückgrat funktionieren? Wäre es sinnvoll, die ARD Audiothek für andere Podcastmacher:innen zu öffnen?

Das haben Maria Lorenz-Bokelberg, Christian Schalt, Tina Juergens und @kollege mit mir im Rahmen der diskutiert. Seit heute auch im passenden Medium nachhörbar, als Sonder-Episode des brand eins bei @detektorfm.

detektor.fm/wirtschaft/brand-e

cc @fraunora

Frau Nora boosted

In der vergangenen Woche haben Maria Lorenz-Bokelberg (Pool Artists), @kollege (rbb und ARD), Tina Jürgens (Zebra-Audio.net) & Christian Schalt (RTL Radio Deutschland) bei der darüber diskutiert, ob die Podcast-Landschaft ein offenes Ökosystem bleiben kann.

Mit dabei sind viel Flausch für die freie Podcast-Szene, Lob für den RSS-Feed und die Frage von mehr Kooperation und Vernetzung beispielsweise in der ARD Audiothek.

t.co/D6tGmcIn4a

Frau Nora boosted

Irgend so ne Nackte klaut dir den einzigen Apfel am Baum um den ihrem Typen zu geben und dann rastet so'n ausgedachter Opa aus und am Ende ist der ganze Planet voller Arschlöcher. Und alle sagen du bist Schuld.

Frau Nora boosted

Word: " ist nicht der verlängerte Kommunikationsarm von Wissenschaft und Forschung. Auch wenn das viele in Wissenschaft und Forschung immer noch nicht wirklich begriffen haben." wissenschaftskommunikation.de/

In dem Zusammenhang sicher auch spannend die Talks von Maja Göpel und Alice Hasters auf der
"Her mit der besseren Zukunft" youtu.be/Ylql_4epV-Y
"Die Revolution der Erschöpfung" youtu.be/9hIVuGAqntw

Show thread

Wandel. Anstrengende Sache. Nicht selten geht das mit einem Gefühl des inneren Widerstands einher. Dabei befinden wir uns ständig im Wandel, ob wir jetzt wollen oder nicht.

wasdenkstdudenn.de/2022/06/10/

Weil auf diesem Zwitscher gerade wieder sehr viel Reichweite verteilt wird für Menschen, die den Freiheitsbegriff sehr - nunja - interessant definieren, würde ich gerne mal ein bisschen besonnene und unterhaltsame Reflexion in den Äther pusten. Es geht um Pizza, Bier und Willensfreiheit.

Achtung: Die Folge ist von 2018

wasdenkstdudenn.de/2018/04/27/

Frau Nora boosted

Brandenburg gehört weiterhin zu den Transparenz-Schlusslichtern in Deutschland. Einige Fälle aus ihrem Bericht machen die Datenschutzbeauftragte "sprachlos", berichtet @Tagesspiegel: tagesspiegel.de/berlin/taetigk

Frau Nora boosted
Frau Nora boosted

Now available! :mastodon:

My in-depth comparative review of eight Mastodon apps for iPhone

Please boost (or share on Twitter) 🙏

transponderings.blog/2022/05/2

Hamburg! Am Donnerstag, 19.5.22 lese ich aus "Mein Opa, sein Widerstand gegen die Nazis und ich" im Barboncino Zwölphi. Kommt vorbei. Ich freu mich auf euch.

!B

CN Nationalsozialismus 

Obwohl ich mich ohnehin schon viel mit dem Thema NS beschäftige: Die Recherche zu dieser -Folge "Sport inside" (WDR) war eine Herausforderung: Es geht um das Fußballmagazin "Kicker" und seine Rolle im NS. Vor Kurzem ist dazu der Herausgeberband "Einig.Furchtlos. Treu" der Historiker Henry Wahlig und Lorenz Peiffer erschienen. Historikerin Petra Tabarelli hat darin einen besonderen Blick auf die jüdischen Sportjournalist:innen geworfen.

ardaudiothek.de/episode/wdr-5-

Frau Nora boosted

Gerade bei Arte: Ein Film über Nazi-Verbrechen in der Ukraine

"NS-Geheimkommando 1005. Wie die Nazis ihre Gräuel vertuschten"

"Der Film wurde großteils Ende 2021 gedreht. Kein Vierteljahr später bringt die Invasion Russlands Tod und Verwüstung in die Ukraine. Der Film zeigt ein Land, dass es so nie wieder geben wird."

arte.tv/de/videos/097516-000-A

Natürlich muss sich Geschichte nicht wiederholen. Aber wir haben auch bis heute keine andere Lösung gefunden, einer solchen Aggression zu begegnen. Möglicherweise sind Jahre, wenn nicht Jahrzehnte an eben dieser Lösung vorbeigelaufen. Weil uns anderes Wichtiger erschien.

Dahinter gibt es kein zurück. Und das heißt auch, dass wir der Realität ins Auge sehen müssen: Der Krieg ist längst da. 6/6

Show thread

Hätte ein Generalstreik etwas ändern können? Möglich. Die Frage ist aber: Wie realistisch ist das?

Mein Großvater hat das Ende des NS-Regimes nicht miterlebt. Er wurde am 9. September 1943 von den Nazis in Berlin-Plötzensee ermordet. Und so langsam bekomme ich eine Ahnung davon, wie sehr es ihn zerrissen haben muss, in seinem Kampf gegen Hitler. Wie sehr er sich ein friedliches Ende der Diktatur herbeigesehnt hat. Wie bitter die Erkenntnis war, dass das wohl nicht möglich sein wird. 5/x

Show thread

Dabei hatten sie durchaus Ideen, wie es anders gehen könnte. Sie verteilten einen Aufruf zum Generalstreik, der sich an wirklich alle richtete. Vom einfachsten Arbeiter bis hin zum Fabrikbesitzer. Alle sollten streiken und so Hitler dazu zwingen aufzugeben. Wir alle wissen, wie das ausgegangen ist. Es hat nicht an mangelndem Idealismus gelegen, nicht an alternativen Lösungen. Es hat daran gelegen, dass die Menschen nicht zu mobilisieren waren sich aufzulehnen. 4/x

Show thread

Das hier ist ein Ausschnitt dessen, was diesem Text folgt. Mir kommt er schrecklich gegenwärtig vor. Und ich weiß, dass mein Großvater lange überzeugter Pazifist war. Überzeugter Katholik. Rechte Wange, linke Wange und so. Aber auch er musste irgendwann einsehen, dass einem so grausamen und brutalen Diktator nicht mit Worten beizukommen ist. 3/x

Show thread

Nicht zuletzt deshalb muss ich in letzter Zeit sehr oft an folgende Zeilen denken, die auf dem Titel der Dezemberausgabe von 1938 stehen. In der Widerstandszeitschrift, die mein Opa mit herausgegeben hat.

"Kennst Du den "Frieden", den langsam hinmordenden Nichtkrieg? Kennst Du die Friedhofsruhe in den nationalsozialistisch "erwachten" Ländern? Kennst Du die Angst, die Angst der Menschen vor den Menschen?" 2/x

Show thread

Die Erkenntnis ist so bestürzend wie herzzerreißend. Und sie fehlt in diesem Satz von Lars Eidinger, der bei @dlfkultur zitiert wird: "Ich werde an meinem Glauben festhalten: Es gibt keinen Frieden durch Krieg." Sie fehlt in diesem Offenen Brief: Der Krieg ist längst da.

Und, ja, Putin ist nicht Hitler. Wiewohl Putin die Diktatoren Hitler ebenso wie Stalin als Blaupausen nutzt für seine Allmachtspläne. 1/x

Frau Nora boosted

Willkommen auf dem offiziellen Profil von Mast-O-Help! Wir beantworten Fragen rund um #mastodon und das #fediverse.

Uns kannst du entweder per Privatchat anschreiben, oder in einem Beitrag markieren.

Auch schreiben wir selbstständig unter Fragen mit den Hastags #neuhier und #neuhierfragen.

Liebe Grüße und bleibt gesund
Euer Mast-O-Help!

Show older
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community