Immer wenn ich Hacker coole TLD-Domains registieren sehe, denk ich mir: Was geht bei dir ab, wie teuer muss diese TLD bitte sein, und du hast acht davon auf Halde?!

Nach der ActivityPub-Unterstützung in NextCloud dürfte nun mit der leichteste Server sein: LAMP genügt
zotlabs.com/osada/

Erst damit ergibt "they" für mich mal Sinn. Finde es trotzdem seltsam irgendwie, weil es sich wie ein Wrapper um ein binäres Grundverständnis anfühlt. So denken doch Enbys eigentlich nicht über sich.

Habe da eventuell gerade was verstanden: Greifen die "they/them"-Pronomen das indianische "Two-spirited soul"-Gender auf?

»A direct translation of … "two-spirited" or "two-spirit" is usually used to indicate a person whose body simultaneously houses a masculine spirit and a feminine spirit.«
gender.wikia.com/wiki/Two-Spir

@carbontwelve

what I can't wait for is when the trolls discover Osada, that runs on PHP and is therefore even cheaper to stand up than Pleroma: you can literally run it on any shared web hosting account out there basically.

Richard David Precht über Silicon-Valley-Riesen und Datenschutz:
"Wir hielten sie für die Götter aus Übersee und ließen uns mit Glasperlen abspeisen"
derstandard.at/2000096378238/U

LKML: »Hi Rene, please switch to FreeBSD instead of advocating to violate the copyright and licensing rule on my and others work.«
GKH auch sehr geil hier:
»So why is anyone upset
about all of this? Nothing new has changed here with the license of anything.«
marc.info/?l=linux-kernel&m=15

ZFS On Linux Landing Workaround For Linux 5.0 Kernel Support
phoronix.com/scan.php?page=new

„Sie haben jetzt Gelegenheit, uns Feedback zu geben.“
„Also ich bin von dieser Cryptoparty schwer enttäuscht!“
„Wieso?“
„Wie funktioniert das denn nun mit diesem Bitcoin und wozu brauch ich da diese E-Mail-Sache?!“
„Gut, dass Sie's ansprechen. Noch wer mit dieser Frage? … Wie, alle?!“

@aral This entryism article about Microsoft Evangelists killing competing events is interesting and moderately relevant: techrights.org/2019/01/10/the-

I remember when Microsoft tried this BS at LinuxFest Northwest (taking over 1/3rd of the conference booth space). Glad the organizers banned them the following year! That stuff is core rot, which will rapidly kill a community.

Ich werde auf Twitter immer von denselben fünf Leuten gefavt, von 150 Followern (des neuen Accounts seit letztem Jahr). Twitter ist für kleine Accounts kaputt.

@elomatreb god, can you imagine. I'd never talk to anyone ever again.

"...and here's your receipt, thank you for shopping with us! Btw, I use arch." Fuck

An-Arch-y is when the entire society runs Arch linux

Die neue horizontal scrollende ARD-Mediathek find ich am PC maximal nervig. Das ist Netflix kopiert, weil’s in ist, nicht weil’s gut wäre.

@elomatreb Ja, das ist der Punkt. Man müsste ein Wort für das Phänomen finden: Die, die die 'alte' Praxis der lokalen Sammlungen noch pflegen, stören sich nicht an den UIs von vor 15 Jahren. Es gibt keinen kommerziellen Markt für solche Software mehr, darum auch keine kommerziell getriebene Innovation. Für junge Nutzer wirkt die Software altbacken und aus der Zeit gefallen, was dann den Trend zu hippen Steaming-Diensten unterstreicht.

These: Lokale Musiksammlungen sind auch deshalb unpopulär geworden, weil es unter Windows keine gute Sammlungsverwaltung gegeben hat. Jedenfalls nicht vorinstalliert (WMP ist Trash), und die einzig *populäre* Alternative mit einigermaßen ansprechender UI für Neueinsteiger (Winamp ist für Win98-Veteranen) war iTunes, was nur mit iDevices synct und zu aller erst eine unfassbar unperformante Bloatware ist – aber durch frühen Erfolg die Playerbühne leergefegt hat.

strange software lore Show more

Show more
chaos.social

chaos.social - because anarchy is much more fun with friends.
chaos.social is a small Mastodon instance for and by the Chaos community surrounding the Chaos Computer Club. We provide a small community space - Be excellent to each other, and have a look at what that means around here.
Follow @ordnung for low-traffic instance-related updates.
The primary instance languages are German and English.