Follow

Heise versucht mit diesem oberdämlichen Redaktionskommentar den CoC des Linux-Kernels zu diskreditieren, Fefe-Niveau:
Code of Conduct für Linux: Mit Bürokratie zum Duckmäusertum heise.de/ix/meldung/Code-of-Co

Aber was wundert’s mich, die haben auch den Propagandabrief eines GEMA-Aufsichtratsmitglied zum Leistungsschutzrecht *abgedruckt*. Heise fehlt Haltung. Golem beispielsweise würde so was Richtung alt-right nie schreiben.

@frumble
Mit dem Gema Gejammere gebe ich dir recht, einen CoC sehe ich aber auch kritisch. Eigentlich sollte sowas selbstverständlich sein. Es ist nicht Aufgabe einer Firma Moralvorstellungen durchzusetzen.

@frumble
Und wer nen CoC kritisiert, kritisiert nicht was da drin steht. Sondern dass man quasi im Arbeitsvertrag Moralvorstellungen mit unterschreiben muss.

@DanTheFan Firma? Der Kernel ist ein FOSS-Großprojekt. Ein CoC ist hilfreich, um inakzeptables Verhalten strafen zu können. Es sind nicht irgendwelche beliebigen Moralvorstellungen, sondern Benimmregeln für ein friedliches und respektvolles Miteinander.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social - because anarchy is much more fun with friends.
chaos.social is a small Mastodon instance for and by the Chaos community surrounding the Chaos Computer Club. We provide a small community space - Be excellent to each other, and have a look at what that means around here.
Follow @ordnung for low-traffic instance-related updates.
The primary instance languages are German and English.