Follow

»Die Befragten haben jedoch verstärkt Angst davor, dass peinliche oder intime Posts veröffentlicht werden. Laut der Studie stieg die Zahl um 18 % von 28 % auf 46 %. Auch die Sorge, auf Fake-Profile hereinzufallen, ist gestiegen - um 16 Prozentpunkte auf 44 Prozent.«

»Die Beschreibung als "Digital Native" lehnen die Befragten ab. Sie fühlen sich vielmehr unzureichend vorbereitet auf eine digitale Zukunft. Die Aneignung digitaler Kompetenzen läuft zumeist in Eigenregie.«
tagesschau.de/inland/internet-

@frumble
Ich finde die Art der Nutzung durch die beschriebene Gruppe tatsächlich auch komisch. Das hat sich in meinen Augen von "entdecken, verstehen und machen" extrem Richtung "konsumieren" verschoben. Da wundert es mich nicht, dass die Menschen sich schlecht vorbereitet fühlen...

@fmai Naja, weißt ja nicht, was die genaue Frage war. Ich fühle mich von der Schule auch 'unzureichend' auf die digitale Arbeitswelt vorbereitet, gelinde gesagt.
Dass heute alle primär konsumieren, ist ja nicht die Schuld der jungen Leute, sondern dem Überangebot an attraktiven Ablenkungsmöglichkeiten, die wir in der Form noch nicht hatten. Wirklich brenzlig wird’s dann bei iPad-Generationen, die nie gelernt haben, Computer/Technik zu beherrschen und kaum Kreativität darin ausleben.

@frumble
Klar, ich hatte auch quasi keine Vorbereitung, weil auch das Wissen jeglicher Lehrer nicht über das Microsoft Office Lehrbuch hinausging. Und viele hatten und haben natürlich auch überhaupt kein Interesse an den Hintergründen der Technik, sie benutzen sie aber trotzdem anders, als die heutigen Jugendlichen.
Aber ja, das meinte ich auch so. Es muss sich heute niemand mehr etwas erarbeiten. Es gibt viele fertige Dienste, die einfach funktionieren und konsumiert werden wollen.

@frumble
Die Systeme engen auch immer mehr Sin und machen aus den NutzerInnen nur noch KonsumentInnen, die nicht mehr rechts und links des vorgegebenen Weges gehen. Aber noch könnten sie ja. Es ist ja nicht so, dass niemand die Zusammenhänge verstehen kann, nur irgendwie interessiert es nicht mehr.

@fmai Mit der Konstatierung wäre ich ja vorsichtig. Computer haben auch früher nur die vom Charakter her schon Bastler (und Mathematiker) angesprochen, jetzt ist es eben für große Bevölkerungsschichten völlig unnötig geworden, sich noch mit den Niederungen der Technik auseinandersetzen zu müssen…

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social - because anarchy is much more fun with friends.
chaos.social is a small Mastodon instance for and by the Chaos community surrounding the Chaos Computer Club. We provide a small community space - Be excellent to each other, and have a look at what that means around here.
Follow @ordnung for low-traffic instance-related updates.
The primary instance languages are German and English.