Follow

Das anbiedernde Werben um -Nutzer für einen Linux-Umstieg ist echt peinlich. Keinen der ewig Gestrigen juckt das. Für die ist auch kein Kriterium, dass man unter Linux das Windows-UI-Layout und Themes nachempfinden kann. Diese Leute haben erheblichen Aufwand betrieben, um dem automatischen Win10-Upgrade zu entkommen. Die wollen keine Veränderung und Privatsphäreaspekte sind auch nur vorgeschoben.
Macht euch nicht zum Affen und ignoriert diese Privatnutzer einfach.

@frumble da ist was dran. Wobei wenn die Leute auf das sehr trackende Windows10 umsteigen, statt das ausgelaufene Win7 zu nutzen dann...was wollte ich nochmal sagen?:D

@maximpistos Die sind alle schon längst umgestiegen oder kaufen sich mittelfristig neue Rechner. Die verbissenen Querköpfe mit Win7 sind keine gute Zielgruppe für Linux-Migration. Das ganze ist ein Nicht-Thema und man macht sich auf beiden Seiten lächerlich. Selbstredend sieht das bezüglich Unternehmen ganz anders aus.

@frumble
JETZT ist aber der Zeitpunkt an dem die Leute mal wieder darüber nachdenken was für ein OS sie auf dem Rechner haben.
Auch wenn sie prinzipiell "Scheißegal" denken geht das Thema Betriebssystem die nächsten Tage durch alle Medien und ist in den Köpfen der Leute.
Win7 Themes halte ich für unwichtig, aber ggf. einen netten Gag und Werbung für Anpassbarkeit.
Es erwartet ja keiner 90% der Win7 User zu bekommen. 1% wäre aber auch schon ein sehr guter Anfang.
@maximpistos

@allo Genaue, mit der #Windows7 Werbekampagne von KDE, haben wir es geschafft das viele Artikeln über KDE geschrieben wurden (und nicht nur in open source Websiten) und es gab ungefähr 10 mal mehr Besucher in dot.kde.org und 3 mal mehr in kde.org

@frumble stimme dir bedingt zu.

Hardcore Masochisten umstimmen ist echt schwierig.

Aber in dieser Situation nochmal auf die Stärken von Linux hinweisen sollte man trotzdem.

Windows 10 war auch der Grund für mich, vollständig auf Linux umzusteigen (vorher nur auf den "Servern" gehabt). Allerdings war das schon vor 5 Jahren ;) (... und ich wünschte mir es wäre vor 10 oder so gewesen...)

@aslmx Dieses 'Hinweisen' unternehmen Magazine aber ebenfalls seit immer, seit der unsäglichen Win8-Kackel-UI und seit vielfältig problematischem Win10. Diese Win7-Fans sind einfach schwierige Querschädel, mit denen man sich keinen Gefallen tut, die auch noch über Linux herziehen zu lassen.

@frumble Ja die Magazine leben halt von Content. Mich regts aber ehrlich gesagt auch regelmäßig auf, dass in der c't 40 Seiten lang erklärt wird wie man Windows 10 "optimiert" (da ich diese 40 Seiten nicht lese, unterstelle ich jetzt mal ganz frech, dass es da um MS-Spyware abschalten geht). Da bin ich ja immer kurz vor der Kündigung des Abos.

Mal blöd gefragt: wäre es dir denn nicht lieber die Menschen würde diese Windows Monokultur mal hinter sich lassen?

@aslmx Das ist nicht die Frage, mein Thema ist, man soll aufgeben, unverbesserlichen Win7-Honks Linux aufschwatzen zu wollen.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!