Follow

Spannendes Gespräch mit einer Formatentwicklerin für Funk.
Mich regt aber das ganze Gespräch über dieses Credo von Funk auf, auf den Plattformen YT, IG und TikTok (wtf) die jungen Leute abholen zu wollen, statt endlich mal in eine bessere eigene Plattform zu investieren (funk.net fehlt eine Accountfunktion, Kommentare, etc.)
Kann es wirklich erstrebenswert sein, diese Monopolisten noch zu stärken?

wasmitmedien.de/2020/08/28/dan

· · Web · 2 · 1 · 3

@frumble warum schreibst du deien Kritik nicht unter den Beitrag und diskutierst dort mit den Machern.
Ich bin bei deiner Kritik voll bei dir und prangere das auch an

@crossgolf_rebel Interessiert keine Sau bei Funk, was ich als Geek dazu zu sagen habe.

@frumble sag das nicht, die kennen außer ihrer Blase gar nichts.
Die gleichen Diskussionen gibt es im Bereich Podcast ja auch. Die Denken echt, die haben Podcast groß gemacht uznd das geht nur mit Werbung und max 20 min usw. Alles Sachen die sie "gelernt" haben

@crossgolf_rebel Hab gerade Deinen Kommentar auf der Podcastseite gelesen, finde ich kontraproduktiv leider. Ich hab zuvor noch nie versucht, die für das Thema zu sensibilisieren, weil ich es für vergeudete Zeit gehalten habe. Dein Kommentar lässt das erscheinen, als hätte ich es frustriert aufgegeben.

@frumble

Yep, full ack.
funk.net kann ALLES das mit ActivityPub bauen.
Das ist das Protokoll, der führenden föderierte Webstandard mit dem wir hier schreiben. Ich wäre da auch an Gespräch interessiert. Auch im Kontext europäische Supermediathek.
Ko-Koordinator von
conf.activitypub.rocks hier.
Vielleicht habt ihr ja Interesse, sagt Bescheid.

Ein weiterer Punkt ist, das ich Schleichwerbung für Kommerzielle im "Öffentlich-Rechtlichen" höchstproblematisch finde.
Auch socialhub.activitypub.rocks

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community