Follow

Bin über angezeigte Twitter-Werbung (kein Scheiß!) auf dieses Lebensmittel-Retten-Angebot gestoßen und es macht einen ganz guten Eindruck:

toogoodtogo.de

Man muss deren App nutzen. Kann sich dann Lebensmittel-Wundertüten zu je 3 € bei lokalen Bäckern, Biomärkten, Restaurants etc. reservieren und abends abholen. Zeigt sogar in meiner 115k-Stadt einige mitmachende Läden an. Vegan-/Vegetarisch-Flag gibt’s offenbar nicht. Werd ich jetzt mal ausprobieren.

· · Web · 4 · 2 · 3

Ausnahmsweise mal drüben dazu mehr Reaktionen bekommen als hier:

u.a. »Gibt hier leider vor allem Bäckereien, da hab ich das Problem dass zum einen "3 statt 10 €" schnell gemacht sind mit paar überteuerten Sandwiches«, und mancher Händler bietet abends auch selbst Rabatt an.

twitter.com/e2b/status/1389683

Auch: twitter.com/kernelpanic/status
Alle Angebote rasch vergriffen.

@frumble hm ja, ich habe mich da vor ner Weile auch Mal angemeldet. Bisher nie genutzt, weil Angebot verhalten.

Andererseits gibt's hier ne Foodsharing-Community, die wiederum von mehreren Läden kostenlos versorgt wird. Das ist dann aber für die Abholenden ne Menge Arbeit, weil dann eventuell 300 Brötchen verteilt werden müssen.

@frumble Finde ich ja ziemlich frech, dass die geld für waren verlangen, die sie sonst kostenpflichtig entsorgen würden.

@tastytea Naja, wenn sie da ne Provision bekommen und damit die Infrastruktur bereitstellen und auch die Läden Anreiz haben mitzumachen und attraktive Pakete zu schnüren… Das kann schon aufgehen und fair sein, aber hängt von einigen Variablen ab.

@frumble
Das kennst du erst jetzt? Die waren doch bei "Die Höhle der Löwen"

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community