Wegen des Feiertages letzte Woche wurde erst wieder am Montag weitergearbeitet. Gestern abend auf meiner Bauleiterrunde (aka #Gassigehen ) konnte ich protokollieren, dass die erste #Bohrung nach einem Arbeitstag erfolgreich abgeschlossen wurde. Heute abend wird die zweite vermutlich schon auch fertig sein und das #Bohrgerät schon wieder anderswo sein.

#Geothermie #Wärmewende #Wärmepumpe
Follow

@gehrke_test Ich bin mir bei der Geothermie noch nicht so sicher, ob sich das überall unbedenklich einsetzen lässt. Wenn die Bodenbeschaffenheit anders ist als gedacht, spült man unter Umständen Wasser in eine Schicht, die sich dann "auflöst". Und wenn man der Erde Wärme entzieht, wird es dort dann so kalt, dass sich das negativ auswirken könnte? So ganz durchstiegen habe ich es noch nicht.

· · Web · 1 · 0 · 0
@funqr
Es handelt sich um ein geschlossenes System, im laufenden Betrieb entweicht da nichts.

Bei der Bohrung wird Wasser verwendet, ja. Der Klassiker ist dann eine Gipsschicht, die aufquillt. Kann man alles bei #NoGoogle recherchieren und diese Horrorbeispiele kommen dann immer wieder von den Bedenkenträger.

Das aber bei deutlich größeren Tiefen. Bis zu 100 Meter sind die Bodenbeschaffenheiten heutzutage in aller Regel so klar bekannt, dass die Genehmigung eine Formalie ist, selbst in ehemaligen Bergbaugebieten wie bei uns.
Bohrungen für EFH/MFH reichen typischerweise gerade mal 80m tief.

@gehrke_test Schon wieder etwas dazu gelernt.
Wenn ich in einer Suchmaschine meiner "Nichtwahl" eingeben würde, dass ich mir den kleinen Zeh gestoßen hätte, wären doch unter den ersten 10 Treffern Aussagen wie "Das Bein muss ab", "Sie haben Krebs", "Kaufen Sie unseren Mist", "Berechnen Sie Ihren Todestag" und "Verdienen Sie Geld mit dem Fußfetisch anderer Leute" zu finden.
Du wirst dir da vermutlich vernünftige Meinungen eingeholt haben.

Ja, die Gipsschichten meinte ich.

@funqr

'Du wirst dir da vermutlich vernünftige Meinungen eingeholt haben.'

Ich hab's vor ein paar Jahren extra für Euch getestet und mir selbst so einen Panzer in den Garten geholt zwecks #Bohrung.

Unter 100m verursacht bei Firmen wie Daldrup gerade mal ein müdes Lächeln. Das ist einfach nur Routine.

BTW: Bis 200m gilt übrigenz noch als oberflächennahe Geothermie. Der Effekt der Erwärmung rührt hier primär von der sommerlichen Wärme, die mit dem Wasser nach unten sickert.
Erst in tieferen Schichten kommt dann der Effekt des heissen Erdkerns zum Tragen.

forschergeist.de/podcast/fg063…

@gehrke_test Die Folge könnte ich tatsächlich schon gehört haben. Danke für den Link.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community