Follow

Ich würde in meiner Wohnung gerne so Smart-Home-mäßig acht Leuchten und vier Heizkörper steuern. Gibt’s da empfehlenswerte Systeme?

@holgi Home Assistent als Zentrale, Aktuatoren je nach Bedarf. Das kommt mit relativ vielen Übertragungstechniken klar und ist auch datenschutzfreundlich und nicht so komplex aufzusetzen. Open Hub geht auch,wäre aber nur meine zweite Wahl.

@holgi selber noch nie getestet, fand ich aber schon immer interessant: openhab.org/

Da kann man anscheinend ziemlich viele Systeme integrieren und ist ein bisschen unabhängiger in der Wahl seiner Hardware openhab.org/addons/

@holgi Home Assistant home-assistant.io/ ist wohl das system das mit den meisten systemen zusammenarbeitet.

@holgi wenn Sanierung dann KNX. Ansonsten das Funksystem dem Du am wenigsten mistraust

@holgi

Die ct hatte vor kurzem eine Artikelserie zu Smart Home Zentralen, bei der es um kompatible Systeme unterschiedlicher Hersteller ging.
Kurze Übersicht dazu gibt's hier
heise.de/ct/artikel/c-t-Smart-
Eine allgemeine Übersicht zum Thema hier
heise.de/thema/Smart-Home

Hab's selbst noch nie genutzt, aber wenn man anfängt geht es wohl vor allem darum, sich nicht einem inkompatiblen Inselsystem zu verschreiben und dann an den einen Hersteller gebunden zu sein.

@holgi Keine produktiven Tipps, dafür aber Neugierde: Was sind die Anwendungsfälle beziehungsweise die (Komfort?)Defizite, die du damit bedienen möchtest? :)

@esureL Beim Licht: Faulheit (ins Bett gehen und von dort alles aus machen). Bei Wärme: Gezielter hoch- und runterfahren, weil ich sehr unregelmäßig zuhause bin, aber gerne in eine warme Wohung kommen möchte. Ich habe schon zeitgesteuerte Thermostate, aber das funktioniert nur gut, so lange ich regelmäßig komme und gehe.

@holgi Ich würde Homematic (ohne IP und Cloud) nehmen, mit Raspi3 als CCU.

@tom
Homematic Ip kannst du auch voll in eine raspimatic (open source Server mit 100% Kompatibilität zum Originalserver) betreiben ohne cloud. Nutze ich selbst, ist aber schon einiges an Bastelei auf der IT-Seite. Vermute, dass @holgi das zu viel ist, wenn er sich in den Podcasts nicht arg verstellt oder ich mich nicht zu sehr täusche ;)

@tom
Der frickelige Teil beginnt mMn auch erst wirklich nach der Raspimatic Installation. Geräte anlernen und programmieren, insbesondere komplexere Schaltungen sind ja nicht schön. Die Homematic webUI ist ja schlicht nicht schön

@Janschreier Ja, die original UI ist Windows 3.11 Niveau. Die nachinstallierbare WebUI und die CloudMatic UI sind alltagstauglich. Ich hab auch noch Eve für Eine Heizung im Einsatz. Die UI ist hübscher aber die Einrichtung war auch nicht einfacher. Durch die fehlenden Hardware Einstellungen am Thermostat ist Eve für mich nicht alltagstauglich.

@holgi Die Trådfri-Leuchten von Ikea sind günstig, machen gutes Licht und sind easy einzurichten. Funktioniert auch mit den Homedingens von Apple, Google und Amazon.

@holgi Da Du im Fediverse unterwegs bist, gehe ich davon aus, dass Du offene Lösungen bevorzugst. Da würde ich FHEM de.wikipedia.org/wiki/FHEM oder OpenHAB de.wikipedia.org/wiki/OpenHAB empfehlen. Die können dann eigentlich die meisten, auch proprietären, Bussysteme und Funkprotokolle.
Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social - because anarchy is much more fun with friends.
chaos.social is a small Mastodon instance for and by the Chaos community surrounding the Chaos Computer Club. We provide a small community space - Be excellent to each other, and have a look at what that means around here.
Follow @ordnung for low-traffic instance-related updates.
The primary instance languages are German and English.