Smartphones schenken nicht, sondern mindern Lebensqualität! Die Dinger sind Fluch und nicht Segen!

Das ganze Smartphone-Android-Konzept ist sowas von kaputt. Das fängt mit dem beschissenen Android an, geht über unfassbar schlechte Telefone weiter. Das gesamte Ökosystem ist für den Arsch und ein einziger Zeitfresser. Und kommt mir nicht mit Lineage. Das ist genauso kacke, da es auf der gleichen Schrott-Hardware läuft. Ich habe noch nie soviel Geld verbrannt, wie mit den ganzen Android-Rotztelefonen. Apple ist zwar auch kacke, aber funktioniert wenigstens. 2019 ey.

Hat jemand eine Idee, wie ich ein wieder auf Werkszustand zurücksetzen kann? Also runter und wieder das Ursprungsandroid drauf und bootloader dicht?

So Ihr Ventilator-Spezialist:innen. Welche(n) USB-Ventilator will man unbedingt haben?! Soll möglichst leise sein und möglichst viel Wind machen.

Protipp: Nicht einfach nur lesenswerte Artikel in pocket/wallabag/whatever speichern, sondern sie auch mal lesen.

Oh man. Wie gehen mir doch gerade all die ganzen 'Hilfs-Gretas' mit ihrem ​-Diarrhö auf den Keks. Als wäre ein Sprung in der Platte. Wie bei Pawlow fangen sie an zu 'sabbern' , sobald auch nur irgendwie der Hauch von 'Fliegen' in einem Gespräch aufkommt. Selbst wenn das Fliegen eigentlich gar nicht das Thema des Gesprächs ist. Das hat echt was von 'militanten Veganer:innen', von denen immer die Rede ist. Und das sage ich als Umweltinformatiker, Baumkuschler und Langzeitpflanzenfresser.

Wenn es nach mir gehen würde, würde ich heute den ganzen Tag nur nackt auf dem Bett liegen.

Dass ich danach zahlreiche Halb-/Marathon und Ultras laufen werde, hätte damals niemand für möglich gehalten.

Heute vor 9 Jahren war ich übrigens im Aalto-Theater in Essen und habe Wagners Rheingold gesehen. Woher ich das so genau weiß? In der Nacht bin ich dann mit einem Schlaganfall ins Krankenhaus gebracht worden und ein völlig neues Leben begann für mich. Morgen ist also quasi mein 9. Geburtstag.

Ihr kennt das. Frisch gewaschene feuchte Satinbettwäsche aus der Maschine nehmen und den Drang verspüren, sich stante pede nackt darin einwickeln wollen.

Bleibt ganz grundsätzlich natürlich noch die Frage, warum man erst in der zehnten Woche des Semesters ausprobiert, wie man auf den Datenbankserver kommt. Ist ja nicht so, dass man den Server nicht bereits das gesamte Semester eigentlich braucht. (Und die Abgabe, für die es so dringend ist, eigentlich gestern fällig war. Aber Details...) Solche Leute kann man doch nicht auf die Arbeitswelt los lassen.

Studierende, die am Feier-/Sonntag eine E-Mail schreiben, die ja ach so unfassbar dringend ist und die ich ja auf jeden Fall sofort beantworten soll, weil sie ja sonst ihre Aufgaben nicht abgeben können. Da antwortet man dann sogar direkt drauf, weil man gerade zufällig Zeit hat. Und dann wird sich nicht einmal bedankt bzw. geschrieben, ob die Antwort hilfreich war. (Abgesehen davon, dass die Lösung auch in einem PDF (2Seiten!) gestanden hätte, dass sich in meinem Moodle-Kurs befindet.)

Heute an einem an einer Brücke angebrachten Werbebanner vorbei gefahren: "Jetzt oder nie: Vasektomie!"

Show more
chaos.social

chaos.social - because anarchy is much more fun with friends.
chaos.social is a small Mastodon instance for and by the Chaos community surrounding the Chaos Computer Club. We provide a small community space - Be excellent to each other, and have a look at what that means around here.
Follow @ordnung for low-traffic instance-related updates.
The primary instance languages are German and English.