Follow

@fedilz

Das KuMi BW hat sich also endgültig entschlossen, Daten und Kompetenzen seiner Lehrer:innen und Schüler:innen an MS zu verkaufen. Ein Rant.

km-bw.de/,Lde/Startseite/Servi

Die Presserklärung ist in gewohnter Weise unehrlich und schönfärberisch, ein echtes Ärgernis.

Es ist ein Skandal, dass die dienstlichen Mailadressen der Lehrer bei MS gehostet werden sollen. Das Gelaber von "mehr Stellen für DSB" ist da (mal wieder) nur eine sinnleere Nebelkerze.

1/n

@fedilz
Die erwähnten "weiteren datenschutzfreundlichen Alternativen" (BBB, OnlyOffice, Moodle) werden meiner Überzeugung nach ausschließlich wegen des unerwartet großen Widerstands gegen MS aufrechterhalten, und ich weiß aus sicherer Quelle - mehr schlecht als recht.

Wo auf der einen Seite (angeblich) 26 Stellen geschaffen werden, werden an anderer Stelle zugesagte Ressourcen nicht vergeben.

2/n

Show thread

@fedilz

BBB ist tot, sobald Teams durch die Hintertür eingeführt wird, das ist ganz klar zu erkennen, das ist eine reine Verzögerungstaktik.

Was soll das Geschwafel von wegen "weiteres LMS, das kurz vor dem Abschluss einer EU-weiten Ausschreibung" steht"

Wenn man die Effekte des Coronaschuljahrs nutzen will, und die im Koalitionsvertrag festgeschriebene FOSS Strategie auch nur im Ansatz glaubwürdig halten möchten, muss man jetzt Moodle machen, all in.

3/n

Show thread

@fedilz

Der Grund ist IMHO klar: ITs-Learning war (ebenso wie MS365) schon im Herbst 2019 gesetzt und wird diese "Ausschreibung" gewinnen - genau wie MS365 von Beginn an gesetzt war.

Das war zu keinem Zeitpunkt ein ergebnisoffenes Verfahren, sondern die Umsetzung eines lang gefassten Plans.

4/n

Show thread

@fedilz

Dass sich der LfDI zur Begleitung des Piloten hergibt ist mehr als enttäuschend. Was soll, es bringen, "Datenflüsse nachzuvollziehen", die vollkommen unkontrollierbar mit jedem Update auf Serverseite anders aussehen werden?

5/n

Show thread

@fedilz

Die ständige Fokussierung auf den Datenschutzaspekt verkennt das Hauptproblem: Ein breiter Einsatz der Produkte eines Herstellers in einem Umfeld wie "Schule", das die künftige Gesellschaft nachhaltig prägt, wird auch prägen, wie unsere digitale Souveränität künftig gestaltbar sein wird.

Und damit ist es schon jetzt nicht weit her, die PM über MS365:

"...da sie sich intuitiv bedienen lassen und damit den schulischen Alltag ohne Hürden unterstützen".

6/n

Show thread

@fedilz

In der Praxis sieht das nämlich so aus, dass wir Studiendirektoren haben, die nicht wissen was eine Formatvorlage ist und in ihren Word Dokumenten mit Leerzeichen einrücken.

Die können sich mit dem MS Mist grade so über Wasser halten, dass sie nicht direkt weinen müssen, wenn Sie mal ne Präsentation machen.

Und diese untere Schranke der Kompetenz soll jetzt also bestimmen, wie wir alle arbeiten müssen?

7/n

Show thread

@fedilz
Diese wirklich sehr gut bezahlten Menschen weigern sich zum Teil schlichtweg, sich mit Moodle auch nur zu beschäftigen, weil das "nicht benutzerfreudlich sei" und die PM entblödet sich tatsächlich nicht, diesen Mythos nochmal zu wiederholen.

Nein, mit Moodle kann man nicht einfach ein Dokument ohne Überschriften und mit Leerzeichen eingerückt einfach mal so rausrotzen, da sollte man tatsächlich ein wenig wissen, was "Textverarbeitung" eigentlich bedeutet.

8/n

Show thread

@fedilz Nachtrag, weil von Bedeutung:

Angebote wie z.B. das von Ionos mit Nextcloud seien den Aussagen von Herrn Armbruster im Bildungsausschuss zufolge um Faktoren teurer als das Angebot von MS: Ionos will Geld für jeden Benutzer sehen, Lehrer- und Schüler:innen.

MS will nur Lizenzgebühren für die Lehrer:innen. Und das Kumi sagt: "Super Deal" und gestattet damit de facto Werbung in der Schule.

Inkompetenz, Ahnungslosigkeit, Dummheit, Korruption? Man weiss es einfach nicht. ¯\_(ツ)_/¯

10/8

Show thread

@ironiemix
Es bleibt doch gesetztwidrig. Also hilft nur klagen. LuL und SuS und deren Eltern müssen das tun.
@fedilz

@2342 @fedilz

Die Eltern fragen bei mir an, obs kostenlose Office Lizenzen gibt.

Das ist das, was ich meine, mit dem Umstand, dass die Werkzeuge, die an Schulen zum Einsatz kommen, unsere Gesellschaft prägen. Die Leute kennen nix anderes, kommen damit halbwegs klar und denken, was für mich gut war geht auch für mein Kind.

@2342 @fedilz Es ist ja kein Zufall, dass die Angebote von Ionos mit Nextcloud den Aussagen von Herrn Armbruster im Bildungsausschuss nach um Faktoren teurer sind als das Angebot von MS: Ionos will Geld für jeden Benutzer sehen, Lehrer:innen und Schüler:innen.

MS will nur Lizenzgebühren für die Lehrer:innen. Und das Kumi sagt: "Super Deal".

Inkompetenz, Ahnungslosigkeit Dummheit, Korruption? Man weiß es einfach nicht. ¯\_(ツ)_/¯

@ironiemix Bei physisch greifbaren Waren werden die meisten Menschen mißtrauisch, wenn der Preis offensichtlich unter den Herstellungskosten liegt. Hier kann irgendwas nicht mit rechten Dingen zugehen. Bei IT Services und 🌧 Diensten scheint dieses Bewusstsein nicht vorhanden zu sein oder es ist vielen schlichtweg egal...

@ironiemix @fedilz Das Kind ist derzeit gezwungen, Teams zu verwenden. Benutzerfreundlich ist anders. z.B. BBB, wo man einen Link in einer Mail öffnet, seinen Nick eingibt und in ein wunderbar übersichtliches Interface für eine Klassen-Telco kommt.

Ich wünsche mir, dass diese Entscheider mal alle Buttons, Menüs, Funktionen in Teams zählen, die für eine Grundschulklasse absolut und völlig irrelevant sind. Die nie benutzt werden. Wo sich Kinder bloß verirren.

@lilo @fedilz Das ist mir auch an anderer Stelle schon aufgefallen: Es gibt unzählige Anleitungen von tollen Lehrern, wie man mit Teams und MS 365 Dinge tun kann, bei denen ich mich immer frage: "Warum? Moodle kann das einfach..." weil es ein LMS ist und eben keine bekloppte Bürosoftware.

@ironiemix @fedilz Jo. Für die interessanten Dinge nutzt die Lehrerin dann meist eh externe Websites wie Kahoot, Anton etc. Teams dient da eigentlich nur als Video-Konferenzsoftware und für die Kinder ist es eine Möglichkeit, einen Chat mit Bildchen und Emojis zu flooden.

@lilo @ironiemix noch dazu wie die gamification des ganzen dazu beitragen soll das Kinder sich bewusst in ihre Arbeit versenken sollen. Das Thema haben wir hier auch aber der Haus Dienstleister kauft lieber beim Marktführer

@ckeen @ironiemix Gamification funktioniert tatsächlich. Jedenfalls steigert so ein Highscore-Board die Bereitschaft, Matheaufgaben für die Schule zu rechen, doch ganz beträchtlich. Also für die 5 Champions der Klasse jedenfalls.

@lilo @ironiemix ich höre einen leicht sarkastischen Unterton heraus ;)

@ckeen @ironiemix @lilo Ich würde es als "verzweifelt" oder "resignierend" interpretieren.

@ironiemix @fedilz Will sich die HPI-Schulcloud auf EU-Ebene anbiedern um an mehr Gelder und Bedeutung zu kommen?

Das *ist* ein Diskussionsthema um 13:00 (danke @necrosis), vielleicht willst du dazu kommen, @ironiemix @fedilz

@ironiemix

Sollen mal schauen, ob auch Insights aktiviert ist und hier die Datensammel Maschine im Hintergrund das Nutzungsverhalten protokolliert.

@fedilz

@ironiemix @fedilz Damit hast du mir aber schoen das Wochenende versaut 😕 Naja,es ist einfach wichtig,das zu wissen,auch wenn es absolut zum kotzen ist,was da mal wieder beschlossen wurde 🤢 Und rechtswidrig noch dazu.Und ich kann mich jetzt schon wieder drauf freuen,morgen in die Schule zu gehen,mit M$ Office Muell auf dem Zwangs iPad 🤢 Das macht doch alles keinen Spass mehr 😢

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community