Pinned toot

"Zwei mal drei macht vier, widewidewitt und drei macht neune, ich codier die Welt, widewide wie sie mir gefällt."

I was pretty fed up with the behavior of 'df', so I wrote my own diskfree tool.

It's called 'duf', it's written in #golang, and you can get it here: github.com/muesli/duf

On ArchLinux, you can simply install 'duf' from the AUR.

Mein Surf-Verhalten:
1. Information suchen
2. Link im neuen Fenster öffnen
3. Cockie-Einstellungen öffnen
4. Boah, sind das viele. Und die Schrift ist so klein in hellgrau auf weiß.
5. Das ist mir alles zu anstrengend.
6. So wichtig ist diese Information nun doch nicht.
7. Fenster schließen.

Das ist ein weiterer Punkt, der mir gerade auf den Sack geht. Die Datenschutz-Einstellungen verteilen sich auf zu viele Einzel-Einstellungen (Geräte und Dienste). Das bekommt sogar die Datenkrake google besser hin, die die Einstellungen weitgehend zentral ermöglicht.

Show thread

Bemerkenswert ist auch der Suchverlauf:
Ich finde nur die Möglichkeit den Suchverlauf für den Browser oder ein aktives Gerät zu löschen.
Die Suchhistorie bleibt Serverseitig aber scheinbar gespeichert. Zumindest finde ich keine Möglichkeiten, diese ohne Kontolöschung zu löschen.

Show thread

Am We die Amazon Datenauskunft eingesehen.

Es war ja zu erwarten. Aber z.B. die Datei Kinde.device.ReadingActions ist echt krass.
122.000 Zeilen mit Zeitstempel für "Chapter Start", "next Page with swipe", "Chapter End" usw.

Den ERP-Prozess in seinem Lauf hält weder Ochs noch User auf.

Show thread

Ach...
Ich mag Dienstleister, bei denen man die Kündigung eines Services in den Warenkorb legen muss, um sie dann zahlungsplichtig für 0 Euro zu bestellen. Nicht.

Projektzitat des Tages:

„Firma X hat die eine Homeoffice-Regel: Wer im Homeoffice sitzt, sollte zwischen 9:00 und 16:00 nüchtern erreichbar sein.“

Hinweis Jitsi-Meet-Server:

Für eine öffentliche Instanz sollte es mindestens ein 4-Kern-CPU mit 8 GB RAM und 1GBit/s Anbindung (gerne mehr) sein. Für eine kleine private Instanz sollte ein 1-Kern bzw. 2-Kern mit 2 GB RAM und 100 MBit/s ausreichen. Mehr Erfahrung habe ich bis dato nicht.

Weitere Infos:
jitsi.org/jitsi-videobridge-pe

Ich erinnere mich gerade an Diskussionen zur Führungskultur: Gibt es dumme Menschen/Mitarbeiter?

Ich muss meine Meinug etwas revidieren.
Dummheit ist sogar messbar.

Unnötige soziale Kontakte pro Zeiteinheit.

Ich muss im HomeOffice disziplinierter werden - bezüglich meiner Pausen.

Das ist schon der dritte Tag in Folge, an dem ich gegen das Arbeitszeitgesetz verstoße.

Mit vier Personen daheim.
Gaming- und Streamingverbot bis 17:00 Uhr, um genug Bandbreite für das Homeoffice zu haben.

Hier läuft gerade ein echtes Radio.

Wenn die Zufallsplaylist zu Beginn der Telko auf “Let it be” springt, sollte man der Playlist gehorchen, oder?

‪Die Frau eskaliert „leicht“ vor ihrem dienstlichen virtuellen Desktop und verwendet dabei Schimpfwörter, die ich nicht mal verwenden durfte, als meine sch*** verf**** drecks**** Datencloud im A**** war. ‬

‪So. Auf geht‘s zum .‬
‪Und vielen Dank an alle, die das so kurzfristig ermöglicht haben. Familiengedöns, Eintrittskarte, Urlaub...) ‬

‪Pünktlich zum Packen nun doch noch ein @eventphone gefunden. Leider sind meine Finger zu fett für die Tasten. #3898 ‬

Ich wollte kurz die Sicherheitseinstellungen am Laptop von Teen 2 überprüfen. (Mit Einverständnis.)

Dummerweise schützt Teen 2 seinen Laptop zusätzlich durch einen Bannkreis aus schmutziger Wäsche.

Keine Chance.

Show more
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community