Wieder eingeladen zu einer #Apple-Werbe-Veranstaltung mit dem Thema "Innovation für #Schulen". Leider lassen sich immer mehr Schulen blenden und rennen damit in die Lock-In-Falle.

Wenn die ach-so-tollen blinky-blink Geräte für viel Geld erstmal angeschafft worden sind, stellt man fest, dass dann natürlich auch alle Kollegen möglichst IOS/MacOS-Geräte benötigen. Und natürlich funktionieren dann z.B. auch nur AppleTV und keine anderen Streaming-Lösungen, die sich an Standards halten. Schrecklich!

Follow

@scroom
Der Flaschenhals ist auch nicht die Hardware, sonder fähige ... Aber die würden Geld kosten... Und Geld für das ... Ja wo kommen wir den da hin ?!? ;(

@jedie Ich stimme dir zu, dass es um den Ausbildungsstand in puncto digitale Medien bei vielen Kollegen hapert. Und es mangelt an Fortbildungsmöglichkeiten.

Gleichzeitig wird immer mal wieder viel Geld für unsinnige Hardware ausgegeben. Vor einigen Jahren waren es die Smartboards. Dieser Trend ist wieder vorbei und Schulen gehen zurück zur Tafel plus Beamer.

Aktuell sind es die Ipad-Klassen, die jede Schule vorgeblich braucht.

Das Geld könnte man nachhaltiger investieren!

@jedie @scroom Dazu kommt noch, dass der Beamtenstatus längst nicht mehr so lukrativ ist. Als Lehrer muss man sich mittlerweile mit allerhand herumschlagen und wird zuweilen von Eltern verklagt, wenn die Noten des Sprösslings nicht passen. Autoritär ist man da schon lange nicht mehr. Wenn man dann noch das falsche Kollegium erwischt, wird man ausgebremst, wenn man zu motiviert ist. Da stehen ja die anderen schlecht da…
Wenn man also nur einigermaßen etwas auf dem Kasten hat, kann man sich das Leben deutlich einfacher machen – und, wenn einem das wichtig ist, dazu noch mehr verdienen. Das Resultat sehen wir ja. Lehrermangel ohne Ende, sodass jetzt auch händeringend Fachlehrer rekrutiert werden.
Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community