Gab es eigentlich in den letzten Monaten Online-Formate rund um Linux? Also zeigen oder installieren oder so... 🤔 Wir wollen selbst was organisieren und suchen Erfahrungswerte. Ich freu mich über Hinweise oder Retoots. 🤓

· · Web · 6 · 15 · 0

@joliyea installation zeigen? Live mitmachen ginge ja nur wenn man mehr als ein Gerät hat.. ich hatte mal eine einfache Anleitung, find die aber grad nicht mehr. Was ist denn die Zielgruppe?

@tobi Oh sorry, das kommt davon, wenn man direkt aus dem Orga-Brainstorming-Treffen fällt und die Hälfte der Infos vergisst. 🙃 Es geht um Einsteiger*innen, die sich für Linux interessieren – am liebsten Studis, aber grundsätzlich sind alle eingeladen. Normalerweise machen wir an der Uni Install-Parties und dafür suchen wir jetzt Ersatz-Formate.

@joliyea mögliches Format wäre die Voraussetzungen zu beschreiben (bootbarer USB Stick mit Distro drauf) und dann in online live Session gemeinsam BIOS (Legacy etc) einzustellenden und zu installieren. Vorher die Leute zwecks Hardware/Distro beraten. Gleiche Distro wäre sicher von Vorteil.

@tobi Dann brauchen aber alle zwei Geräte, sonst wird's schwierig mit dem BIOS. Und an dem Punkt wird's schwierig. Deshalb hatte ich nach Erfahrungswerten gefragt. 😉

@joliyea na ja online zusammen installieren geht halt nur mit zwei Geräten. Smartphone hat ja jeder und im Zweifel kann man dann schnell mal Video anschalten und den Bildschirm abfilmen wenn man nicht weiter kommt.

Mit Anleitung sollte das aber auch so für unbedarfte leicht machbar sein. Grad Ubuntu oder so, da klickt man ja but Menüs durch. Das bekommen eigentlich alle hin. Nutzung erklären ist dann ggf. noch ein Punkt.

@tobi Wie gesagt: Die Theorie kann ich mir auch denken. Nur wäre spannend, ob das jemand auch schonmal praktisch ausprobiert hat. 😊

@joliyea wie gesagt, hatte mal eine Anleitung gemacht (dich ich aber grad nicht finde, müsste man nochmal neu machen) und da gab es bis auf wenige Fragen zu bios Settings bei einigen Laptops sonst nur Erfolgsmeldungen. Windows LiLi Creator oder andere, USB Stick bauen, Startmedium festlegen oder Tastenkombination rausfinden, Installationsinterface folgen.

@tobi Wir haben auch schon mehrfach Install-Parties gemacht und selbst Anleitungen. Die Frage war nach Praxis-Erfahrungen. Danke.

@joliyea na ist doch eine „Praxis-Erfahrung“ auch wenn man das nicht pauschalisieren kann und es auf die Personen/Gruppen ankommt. Und dass man für Online-Sessions zwei Geräte braucht ist klar, dafür braucht’s keine Erfahrungswerte. 🤷🏻‍♂️

@joliyea - Oeh, regelmaessig finden Jitsi Meetings bei linux-m68k statt, s.a. oben auf m68k.info/ - aber ich fuerchte, Du suchst etwas massenkompatibleres, oder?
Letzte Woche ging es um "the Amitari - EmuTOS and Atari Software on the Amiga"

// @cstrotm

@ij @cstrotm Hehe, danke. Das klingt sehr spannend. Aber ja – es geht tatsächlich um interessierte Studierende oder andere Menschen, die noch keine Erfahrungen mit Linux haben, das aber vielleicht mal kennenlernen, ausprobieren oder sogar direkt installieren wollen.

@joliyea @ij

In unserem kleinen Treffen geht es um Entwickler, welche Betriebssysteme und Anwendungen für Rechner mit Motorola 680x0 CPUs erstellen (also alte Rechner von vor 30 Jahren, oder neuere Ausgaben der alten Rechner :) )

Um Linux geht es dabei auch, aber nicht nur.

Erfahrungswerte bei der Organisation eines solchen Online-Events kann ich Dir geben.

@cstrotm @ij Das klingt spannend. Es geht mir aber nicht um eine "normale" Online-Veranstaltung, sondern um geeignete Formate für Einsteiger*innen. Wir haben bisher Linux-Install-Parties an der Uni gemacht, was jetzt leider ausfällt. Deshalb überlegen wir, ob eine Online-Install-Party überhaupt sinnvoll funktoinieren kann – oder ob nicht ein guter Showcase besser wäre. Oder was ganz anderes – vielleicht gibt es ja noch viel bessere Ideen da draußen. 🤓

@joliyea @ij

Ich denke eine "online-install-party" kann funktionieren. Die Teilnehmer muessen aber mehr Ausdauer mitbringen

1) ein eigenes Linux-USB-Stick Live Image erstellen, welches direkt in einen Web-Browser startet und sich mit der Video-Konferenz verbindet

2) dann in der Video-Konferenz die Installation des Linux durchgehen. Idealerweise 1-zu-1 Betreuung der Teilnehmer (z.B. durch private Raeume im BigBlueButton oder aehnlich)

Das kann funktionieren, gemacht habe ich das noch nicht

@cstrotm @ij Eben genau deshalb habe ich nach Erfahrungswerten gefragt. Das klingt nämlich so, als könnte es klappen – aber genauso gut auch in die Hose gehen. 🙃

@joliyea @cstrotm Ob es klappt oder in die Hose geht, haengt natuerlich auch von der Vorbereitung - aber auch von den Teilnehmenden ab.
Ich denke, wenn man das erst einmal mit 2-3 unbedarften Usern im Kleinen durchspielt, bekommt man einen besseren Ueberblick, was schief gehen koennte und worauf man vielleicht tiefer eingehen sollte.
BBB wuerde ich wegen der Breakout Sessions wohl auch gegenueber Jitsi vorziehen.

@joliyea nun ja nicht unbedingt aus den letzten Monaten.
Siehe unter heinlein-support.de/vortrag
Da gibt es ein breites Spektrum freier Vortragsfolien über Verschlüsselug, Passwort, Spam Email u.ä.
Bestimmt ist da etwas dabei.

@salle Oh, das Angebot kannte ich noch gar nicht. Danke für den Tipp! 🤩 Uns geht es gerade tatsächlich vor allem um Erfahrungen mit Online-Formaten, weil wir normalerweise regelmäßig Linux-Install-Parties für Einsteiger*innen in der Uni machen – was jetzt halt nicht geht.

@unixwitch Guter Hinweis! Wobei das ja vor allem eine Konferenz war... Wir stehen gerade vor der Herausforderung, unser bisheriges Vor-Ort-Angebot für Einsteiger*innen mit einer Linux-Install-Party in der Uni auf ein Online-Format zu übertragen. Da stellen sich fragen wie: Sollen wir weiterhin bei der Installation unterstützen? Oder ist es sinnvoller, einen Showcase-Vortrag zu machen? 🙃

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community