Follow

Was würde man eigentlich heute kaufen, wenn man damals™ den HP Microserver Gen8 ganz nett fand?

@julian Wenn Deine Software drauf rennt, ist der G10, eher mit der großen CPU Option, einen Blick wert.
So für Homelab, Bastelspielwiese…

@MacLemon Wenn da nur das iLO nicht weggefallen wäre. Ist eigentlich ganz praktisch, das zu haben.

@julian Das war aber am G8 auch schon nur zum Ein-/Ausschalten zu gebrauchen. (Zumindest ohne teure Lizenznummern.)
Für einen Spielserver daheim wärs mir persönlich egal. In Produktion ist das was anderes natürlich.

@MacLemon Am meisten verwende ich die serielle Konsole zum System per SSH. Die tut auch ohne Extralizenz.

@txt_file Fand das iLO eigentlich ganz nett, was es in Gen 10 nicht mehr gibt.

@julian ist das bei gen8 wirklich iLO oder Intel Remote Code execution äh Intel Management Engine?

@julian Hab den Microserver Gen10 im einsatz. Wenn man das Bios Initial auf Restore on Powerloss setzt geht das auch ganz gut ohne Remote konsole. Wenn du etwas mit remote konsole brauchst gäbe es noch den FreeNas Mini E mit IPMI.

@julian TerraMaster F5-422 wenn es die gleiche Preiskategorie sein soll. Etwas von SuperMicro in dem Mini Tower Chassis wenn es klein wie ein HP Microserver sein soll aber nicht unbedingtso billig. Da ich 4 Kisten für Ceph zu Hause will, werde ich dieses WE mal den billigen F5-422 probieren.

@julian nebenbei, das erste mal wo ich für meinen HP Microserver neue Lüfter brauchte fand ich den gar nicht mehr 'so nett'.
Insbesondere der Preis den der Hersteller für den Ersatz des Netzteillüfters wollte. :-(

@julian Wenn Eigenbau eine Option ist:
ich überlege mir gerade was auf Basis von Epyc Embedded selbst zu bauen, zB mit asrockrack.com/general/product Wenn das noch 2 mehr SATA-Ports hätte, wäre es schon gekauft. Sowas gibt's auch von Supermicro, auch fertig im Gehäuse, aber ohne 10GbE.
Für mehr CPU-Leistung wäre auch sowas interessant: asrockrack.com/general/product

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!