Follow

Habe bei angefragt, wann ich bei Black Mirrror vorgespult oder auf Stop gedrückt habe. Zum Glück haben die sich das gemerkt - Für alles, was ich jemals gesehen habe: zeit.de/digital/datenschutz/20?

@Dusty_Marc @kattascha ich denke mal das machen alle, ebenso auch die Musikdienste. ist halt im Trend

@kattascha
Auch wenn es Augenwischerei ist:
Ich persönlich finde einzelne Plattformen, die mein Verhalten tracken (Spotify und Netflix) weniger beängstigend als Amazon oder Google. Die halt doch ziemlich alles zusammen führen.

Mich würde interessieren wie ihr das seht. :-)
@Dusty_Marc

@maxi Klar, keine Frage. So ist es. Dem kann man sich auch weniger entziehen. @Dusty_Marc

@kattascha @maxi Ja, je mehr Bereiche zusammenkommen desto spooky. Amazon ist bei mir dabei wohl am weitesten. Seit einiger Zeit komme ich dazu zurück, Sachen über EBAY oder gegen Bargeld zu kaufen. Immerhin hat Google bei der Selbstauskunft ausgesagt, dass seit dem Opt-Out vor ca. 3 Jahren keine Daten mehr über mich vorliegen. Ob auch keine gespeichert wurden werde ich wohl nicht erfahren...

@kattascha danke für den aufschlussreichen Artikel. Überraschend, welche Details gespeichert werden (Vorspulen, Anhalten etc.) - bin auch der Meinung, dass diese Daten anonym völlig ausreichend wären, um "das Angebot zu optimieren"...
Bin seit vier Tagen bei Netflix angemeldet und habe schon knapp vier Staffeln gesehen...vielleicht schaffe ich es ja, nach dem Probemonat wieder zu kündigen? We´ll see...

@kattascha Das war ja irgendwie zu erwarten. Bei mir kommt aber folgende Frage auf: Ich nutze einen #Netflix Premium-Account, den ich mit mehreren Personen "teile", u.a. mit meinen Kindern. Jede/r nutzt ein eigenes Profil. Konnte ich, als Account-Inhaber, auch die Daten zu den anderen Profilen einsehen und so "überwachen" was meine (fast erwachsenen) Kinder so schauen? Fände ich noch erschreckender.

@Haydar @kattascha Wenn du dich im Browser auf Netflix einloggst kansnt du wählen "wer schaut gerade" und dann immerhin eine komplette Liste aller Inhalte mit Datum (nicht jedoch Uhrzeit) als .csv speichern. Musst du dann je Mitbenutzer einmal machen.

netflix.com/viewingactivity

@aslmx @kattascha Kannte ich noch nicht - danke. Ich stelle aber gerade fest, dass meine Aktivitäten nur bis Mai verzeichnet wurden. Und das ist der Zeitpunkt, seitdem ich Kodi mit Netflix Plugin nutze. D.h., alles was ich mit dem Kodi-Plugin auf Netflix schaue wird nicht gespeichert. Ist vielleicht gut zu wissen.

@Haydar @aslmx @kattascha gibt es da mittlerweile ein Gutes? Als ich das mal machen wollte war das endloses gefrickel und hat dann doch nich funktioniert.

@ctm @aslmx @kattascha Ich habe einen so genannten Milhouse Build von Libreelec mit Kodi 18 genommen, siehe forum.kodi.tv/showthread.php?t Der erste Build den ich installierte hatte einen fiesen Bug, bin dann ein paar Releases zurück gegangen bis irgendwas von April 2018 und wie gesagt - das Teil läuft seitdem stabil. Das Netflix Plugin und Abhängigkeiten müssen natürlich immer aktuell gehalten werden.

@ctm Wobei ich den x86 Build (für den Celeron Mini-PC) verwende ...

@kattascha Hey, richtig guter Artikel, dankeschön!

@kattascha Hat schon jemand den "Mein Profil als .zip herunterladen" Button bei Netflix gefunden? Hab gerade mal an privacy@netflix.com geschrieben und um einen Export meiner Daten gebeten. Wenn die Funktion verfügbar ist scheint sie gut versteckt - oder ich bin zu blind ;)

@kattascha Falls ihr den "Export Button" auch nicht findet und Netflix mal anschreiben wollt... ich hab meine eMail mal auf pastebin gepastet... pastebin.com/P1a4Kt34

@aslmx Ich habe denen fast ein 3/4 lang Mails geschrieben. Da ist nix mit download....

@kattascha Ja, das hatte ich dann an anderer stelle auch nochmal gelesen. Ich versuche es mal. Ich melde mich dann in ~9 Monaten 😂

@kattascha @aslmx kurzes Update: habe soeben eine eMail bekommen ich möge doch bitte ein offizielles Identifikationsmittel per eMail zusenden. Werde ich dann bei Gelegenheit mal machen.

Hat jetzt 10 Tage gedauert und soll dann laut E-Mail nochmal 4 Wochen dauern.

Email kam namenlos von "Netflix".

Wenn ich jetzt Frage ob ich meinen geschwärzten Ausweis-Scan auch PGP verschlüsselt zusenden kann verzögere ich das sicher nochmal um 4 Wochen 🤔

@kattascha @aslmx @aslmx achso. Hab auch keine Ticket Nummer oder so die irgendwelche KPIs triggern würde 😑

@kattascha So... heute war es soweit. Ziemlich genau 4 Wochen nachdem alles ordentlich beantragt war habe ich meinen Auszug bekommen.

Ein 88 seitiges PDF.

Der Inhalt kurz zusammengefasst:
- sämtliche angesehenen Sendungen, Zeiten bei denen gestoppt wurde, nach User
- Sämtliche Suchbegriffe, aufgeteilt nach User mit sekundengenauer Uhrzeit
- Alle eMails und Notifications an mich(also nicht der Inhalt)
- Alle Geräte inkl. Uhrzeit und IPs

@kattascha Abzüglich der Erklärungen und Datenschutzblablas sind das ca. 55 DIN A4 Seiten bei kleiner Schrift. Netflix Nutzung seit zwei Jahren, mit zwei Personen, sehr moderat (manchmal 2 Monate am Stück gar nicht).

Da fällt schon sehr viel an Daten an. Und ich frage mich bei den meisten Sachen: bräuchten die das?

Immer wieder augenöffnend, das was man ahnt was die speichern tatsächlich zu sehen.

Und welchem dieser Läden kann ich trauen, dass er insgeheim nicht noch mehr speichert?

@kattascha Bin jetzt etwas verwundert. War euch das nicht klar?
Ich bin mir sogar sicher, dass die intern Auswertungen nach Themen und Inhalten haben. Und die Daten vermutlich auch verkaufen.
Damit lässt sich z.B. Product Placement gezielter einbauen. Vermutlich aber auch die politische oder sexuelle Orientierung bestimmen. verknüpft mit Daten anderer Dienste kann so ein ziemlich scharfes Profil entstehen.
Das dürften so ziemlich alle Streaming-Dienste, also auch z.B. Youtube so handhaben.

@GambaJo Mir ists klar - aber ich befürchte vielen anderen nicht.

@kattascha Überrascht jetzt wen? Ist doch klar, dass Netflix das speichert.

@fronbasal Was ist erstaunlich fand: Freunde die sich mit Datenschutz nicht auseinandersetzen wussten das tatsächlich nicht und waren überrascht.

@kattascha
Das ist ja noch schön. Bei meinen Freunden die sich nicht mit dem Thema auseinandersetzen fehlt die Überraschung und es kommt nur ein trockenes "Na und?" zurück.. 💁‍♂️
@fronbasal

@wuuugi @kattascha Bei mir ist es etwas dazwischen. Ich möchte einerseits die Dienste nutzen andererseits finde ich es aber auch nicht gut, dass solche Meta Daten im Zusammenhang mit meinem Account dort gespeichert werden.

@fronbasal @wuuugi So geht es denke ich vielen. Dazu stellen sich andere hin und zeigen mit dem Finger auf Nutzer frei nach dem Motto: "Selbst schuld." Dabei ist das eigentliche Problem, dass einem Unternehmen überhaupt solche Bedingungen a la "Friß oder stirb" diktieren können...

@fronbasal "Ja, eh, guten Tag, wir hätten da mal ein politisches Problem."
Ist für die meisten Menschen aber viel zu abstrakt, um ernsthaft Konsequenzen daraus zu ziehen. Ist ja selbst im Chaosumfeld so... @wuuugi @kattascha

@kattascha dieses Mastodon ist zumindest ein guter Schritt in die richtige Richtung. Dezentrale Kommunikation statt alles auf Twitter und FB zu haben. Mal gucken ob das einen neuen Trend setzt. I hope so. @fronbasal @wuuugi

@xpac Aber mit dem Bewusstsein, dass es auch hier Pros und Cons gibt.... @fronbasal @kattascha

@hikerus geschenkt. Auch hier vertraust du irgendwem. Die Gefahr, dass mal eine Instanz verschwindet, ist größer. Auch hier kann dein Admin ein neugierige Arschloch sein. Aber: du hast mehr Auswahl. Du kannst es zumindest theoretisch selber machen oder jemand dafür bezahlen, du musst nicht zwingend das Werbeprodukt sein. Und wenn ich mal zB DAS dezentrale Protokoll, Mail, mit zB Twitter vergleiche - dann lieber Mail. ;-) @fronbasal @kattascha

@xpac Bin jetzt fast 3 Jahre mit eigener GnuSocial Instanz dabei ;-) Denke schon, es könnte noch etwas länger Bestand halten... @fronbasal @kattascha

@xpac @kattascha @fronbasal @wuuugi oh super und dann vergisst man die Apps anzumachen und immer hinzusehen ^^ Total toll wenn jemandem = mir das passiert :P

@xpac @kattascha @fronbasal @wuuugi bitlove.org, peerttube et al föderieren wäre eine gute Sache :) (video streaming via webtorrent)

@kattascha Deshalb finde ich es wichtig und gut, dass du den Artikel geschrieben hast. Ich finde das allerdings einfach nicht mehr überraschend. Abgehärtet oder so.

@fronbasal Ach so meintest Du das. Alles klar. So geht es leider vielen...

@kattascha
Danke für den Artikel :-) Ich werde mir dann auf jeden Fall das Buch hohlen.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social - because anarchy is much more fun with friends.
chaos.social is a small Mastodon instance for and by the Chaos community surrounding the Chaos Computer Club. We provide a small community space - Be excellent to each other, and have a look at what that means around here.
Follow @ordnung for low-traffic instance-related updates.
The primary instance languages are German and English.