@kattascha naja es geht ja nur darum ob dies ehrverletzend ist, denke das finden viele Frauen nicht. Es nervt, es dumm von der Person, die die Anrede nutzt und wenn darauf hingewiesen wurde, dass man gerne mit Frau xy angeredet werden will und das nicht fruchtet, dann ist die Person eben ein Arschloch.

@kattascha richtig es ist nicht "ehrverletzend", sondern schlichtweg gegen die Menschenwürde der Person gerichtet.
(wann kommen wir in Deutschland eigentlich endlich mal gänzlich weg vom reaktionären Konzept der »Ehre« hin zur »Würde«; Art. 1 GG > Art. 5 GG)

@kattascha Vielleicht sollte man aus Gründen der gendertechnischen Gleichbehandlung "Herrlein" (Abk. "Hrl.") als Pendant einführen.

@kattascha Seit '89 bewegen wir uns doch eher wieder dahin.

@kattascha Meine meine französischen Freundinnen, rollen mit den Augen wenn jemand ihnen mit "Mademoiselle" kommt.

@kattascha auf Sie Chance dass ich gleich gesteinigt werde; was ist das Problem der Anrede? Das ist eine höfliche Form für unverheiratete Frauen. Frau wird ja auch noch benutzt.

@Tealk Ich finde es nicht angemessen dass die Frage wie ich angeredet werde davon abhängt ob ich verheiratet bin. Das ist aus meiner Sicht eher so das Frauenbild der 60er. Was ist wenn ich mit 60 noch unverheiratet bin - heiße ich dann Fräulein? Schreckliche Vorstellung. Denn die meisten verbinden ja mit dem Begriff nicht gerade die taffe Managerin...

@Tealk "Fräulein Merkel" klingt ja nicht gerade... nach einer durchsetzungsstarken Person... Allein von der Anrede her und den damit verbundenen Bildern.

@Tealk Außerdem: Warum gibt es kein männliches Pendant namens Männlein?

@kattascha das kann ich dir nicht beantworten, mich würds nicht stören.

@kattascha Bursch(e) wird eben noch seltener genutzt wie Fräulein, wahrscheinlich auch wegen der Burschenschaften.

@kattascha @Tealk Ich glaub, das Pedant für unverheiratete Männer ist Junggeselle. Aber abgesehen von der Kombination mit …-Abschied scheint das inzwischen recht ausgestorben zu sein.

@kattascha @Tealk Dazu kommt ja, dass das Suffix "-lein" eine Verkleinerung der beschriebenen Gegebenheit bedeutet. Dass ein "Fräulein" also keine vollwertige Frau ist, weil sie nicht verheiratet ist, ist halt sexistische Kackscheiße.

@kattascha naja aber das ist kein Problem des Wortes sondern der Gesellschaft und ich glaube ab einem bestimmten alter gabs eine andere Anrede müsste ich aber gerade noch einmal nachschlagen.

@kattascha ja das ist auch schon immer negativ behaftet, was mich nur "stört" ist das Wörter feste bedeutungen haben und keine negativen sondern ganz im gegenteil aber es jetzt schlimm ist diese zu benutzen. Am besten erstellen wir gleich ne neue Sprach eohne sie dann. Wörter die man nicht benutzen darf/soll machen für mich halt so gar keinen sinn.

@kattascha naja, uncool ist es dennoch, wenn nicht verboten..

@kattascha Ich würde das von der Vermieterin abhängig machen. Einer rüstigen 92jährigen (selbst so genannten) Jungfer würde ich das nachsehen...

@kattascha Da frage ich mich, warum hat sich eigentlich das "Männlein" nicht durchgesetzt?

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social - because anarchy is much more fun with friends.
chaos.social is a small Mastodon instance for and by the Chaos community surrounding the Chaos Computer Club. We provide a small community space - Be excellent to each other, and have a look at what that means around here.
Follow @ordnung for low-traffic instance-related updates.
The primary instance languages are German and English.