Follow

Weil ich China so viele Dienste mit Gesichtserkennung arbeiten, sorgt die in der vom betroffenen Regionen geltende Maskentragepflicht für Probleme.

RT @PrivacyProject@twitter.com

"It turns out that face masks trip up facial recognition-based functions, a technology necessary for many routine transactions in China," writes @annequito@twitter.com in @qz@twitter.com
nyti.ms/2vTA0Qt

🐦🔗: twitter.com/PrivacyProject/sta

@kattascha Der Nachteil ist, dass das den chinesischen Behörden jetzt bewusst wird und die vermutlich darauf reagieren werden, sobald dieses Thema durchgestanden ist.

@tokudan
Worauf reagieren? Das Problem ist, du hast quasi nur "einen Teil des Fingerabdrucks" darauf kann man höchstens mit weniger benötigten Merkmalen reagieren. Das Bedeutet im Umkehrschluss eine geringere Genauigkeit/höhere Fehlerrate und Notwendigkeit besserer Optik als Voraussetzung.
@kattascha

@sooedd @kattascha
Darauf reagieren, dass Menschen solche Masken tragen.
Wie wäre es mit einem generellen Maskenverbot?
Und es gibt sicher noch andere Möglichkeiten, weitere Identifikationsmerkmale zu sammeln.
Und das ist genau das Problem, dass die Behörden da jetzt schon so stark darauf hingewiesen werden, das sie weitere Identifikationsmerkmale brauchen werden um die Massenüberwachung fortzusetzen.

@kattascha zum Bezahlen oder "Stechuhr" bedienen kann man die Maske ja kurz anheben. Ist ja teilweise auch schon mit Brillen so gewesen.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community