Follow

Wer die Kritik an der zentralen Speicherung hochsensibler Gesundheitsdaten ignoriert & die Forderung nach dezentralen Lösungen als „technologischen Schönheitswettbewerb“ abtut hat offensichtlich nichts begriffen. app.handelsblatt.com/technik/f

@kattascha Kann man den Menschen nicht verklagen? Spahnsinn....

@kattascha andererseits sind "dezentrale" Lösungen wirklich nur ein Feigenblatt. Staatliche Stellen, die Daten von sämtlichen Mobiltelefonen abgreifen wollen haben tatsächlich leichtes Spiel. Die neuen Datensammlungen sind für die wirklich zu verlockend als das die widerstehen werden. Und weil die wissen, das die am die Daten ohnehin drankommen, verstehen sie auch nicht, was die Aufregung soll und warum man sie ihnen nicht einfach auf die Server spielt.

media.ccc.de/v/CC16_-_109_-__-

@emden09 Boah... Ich verstehe zwar nicht alle technischen Details, aber dieser Vortrag ist ein Grund für ein Librem5 mit Hardwareschalter. Diese Überwachungsmöglichkeiten bei üblichen Smartphones waren mir nicht in diesem Ausmaß klar. O__o

@Erdrandbewohner die sind den wenigstens in diesem Ausmaß klar, deshalb passte ich das ja immer wieder.Der interne Speicher eines jeden Smartphone kann so zum "Laufwerk C:" für beliebige 3-Letter-Agencies oder IMSI-Catcher Kriminelle werden. Letzteres evtl. wg. deren begrenzt technischer Ressourcen nicht ganz so leicht aber...

Für mich ist es *das* definitive Argument gegen jede Corona-App.

Denn der Überwachte gefährdet ja nicht nur sich selbst sondern alle in seiner Umgebung.

@kattascha Und die Freiwilligkeit wird auch schon aufgeweicht. Ein Schelm, wer… da an #VDS durch-die-Hintertür denkt.

"Außerdem soll die App in bestimmten Bereichen zur Bedingung gemacht werden…"

Also so freiwillig wie das Implantatsregister. Und bestimmt so sicher wie die Coronaspende-App vom RKI.

Also zusammengefasst wird das eine Datenschutzkatastrophe mit erzwungener Teilnahme der Bevölkerung. Na, das hat mein Vertrauen in die Truppe gerade immens gesteigert. Nicht.

#Vorratsdaten #Spahnsinn

@2342 @kattascha "Du hattest Vertrauen" => Nö, das war nur noch purer Sarkasmus. Und spielt darauf an, dass man "Vertrauen" von uns erwartet – aber keine Gelegenheit und kein Fettnäpfchen auslässt zu zeigen, dass das gar nicht möglich ist (sofern der Platz zwischen den Ohren nicht nur aus Vakuum und ggf. etwas Stroh besteht).

@kattascha gehts hier wirklich um begreifen? doch eher um gewollt bevorzugen. wer weiß welche "Vorteile" Spahn bekommt durch diese Entscheidung... Aber Korruption, sowas gibts ja in Deutschland nicht. Man möge mich steinigen.
Viel kranker finde ich die Vorstellung, wenn erstmal dieser Überwachungsstaat ala CDU etabliert ist (nicht nur im Gesundheitswesen) und man möge sich dann noch dazu vorstellen, die AfD hätte mal ne Mehrheit. Was die alles mit der Überwachung anstellen könnten :think_bread:

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community